Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wichtigster Meilenstein beim Mammographie-Screening erreicht

23.12.2004


Entscheidung für fünf Referenzzentren als Grundlage für flächendeckende Versorgung

Nach intensiven Diskussionen haben Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Spitzenverbände der Gesetzlichen Krankenkassen den Weg für die Fortsetzung der flächendeckenden Einführung des Mammographie-Screenings in Deutschland bereitet. Der für die Durchführung des Screenings eingesetzte Beirat der Kooperationsgemeinschaft Mammographie konnte in seiner gestrigen Sitzung über fünf Referenzzentren entscheiden. Einstimmig sprachen sich die Vertreter der KBV und der Spitzenverbände der Krankenkassen für die Standorte Berlin, Bremen, München, Münster und Wiesbaden aus. Darüber hinaus wird im Rahmen einer erneuten Ausschreibung geprüft, ob und gegebenenfalls wo für die Region Nordrhein, Rheinland-Pfalz und Saarland ein weiteres Referenzzentrum gebildet werden soll. Die Entscheidung für Baden-Württemberg soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Mit der Entscheidung für diese Referenzzentren hat die gemeinsame Selbstverwaltung den wichtigsten Meilenstein für die Einführung und die Weiterentwicklung des Mammographie-Screenings erreicht, denn somit kann von den fünf Zentren ausgehend über regionale Reihenuntersuchungs-Einrichtungen (so genannte Screening-Einheiten) eine bundesweite Versorgung aufgebaut werden. Nach Ansicht der Selbstverwaltung sind nun die Landesregierungen gefordert, die gesetzlichen Rahmenbedingungen, insbesondere in Bezug auf die datenschutzrechtlichen Regelungen für das Einladungssystem, zu schaffen.

Die Aufgabe von Referenzzentren ist es, die am Mammographie-Screening-Programm teilnehmenden Ärzte und radiologischen Fachkräfte fortzubilden, zu betreuen und zu beraten. Zudem sind sie für die externe medizinische und technische Qualitätssicherung verantwortlich. Jeder Leiter eines Referenzzentrums wird auch programmverantwortlicher Arzt in einer dem Referenzzentrum angegliederten regionalen Screening-Einheit sein.

Dr. Roland Stahl | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kbv.de

Weitere Berichte zu: Mammographie-Screening

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten