Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Urologen schlagen Alarm: Angebliche Wunderpräparate gefährden Gesundheit

22.09.2004


Mit großer Sorge beobachten die Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) und der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BDU) die zunehmenden Aktivitäten von so genannten "Wissenschaftlern", die für Präparate zum Prostataschutz und zur Potenzsteigerung im Versandhandel werben. Vor allem ein "Dr. Zimmermann" und ein "Dr. Weissenberg" stellen sich als wundersame Heiler dar und überschwemmen bundesweit Männer mit Schreiben, in denen sie vor den "Schulmedizinern" warnen und ein beschwerdefreies Leben versprechen, das der Kauf ihrer Präparate über den VitaminShop Direct Inc. garantieren soll.

... mehr zu:
»BDU »DGU »Prostatakrebs

In diesen Schreiben werden in perfider Weise Patientenängste geschürt. "Schützen Sie Ihre Manneskraft und Würde, indem Sie alles tun, um eine Operation zu vermeiden. Sie würden sich verstümmeln und erniedrigen lassen", heißt es in einem dieser Schreiben. Und: "Hüten Sie sich vor allem, was Schulmediziner bei Prostatabeschwerden empfehlen! Arzneimittel und Operationen können Sie zu einem Leben in Windeln und Impotenz verdammen!" "Eine derartige Darstellung ist nicht nur falsch, sondern in höchstem Maße verzerrend", betonte Professor Dr. Wolfgang Weidner heute auf der DGU-Pressekonferenz, zu der im Rahmen des 56. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie in Wiesbaden (22. - 25. September) eingeladen wurde.

Scharlatane und Geschäftemacher, die auf diese Weise Männer vom Gang zum Arzt oder von notwendigen Behandlungen abhielten, riskierten das Leben von Patienten mit Prostatabeschwerden. Durch eine ärztliche Untersuchung kann festgestellt werden, ob es sich um eine gutartige Prostatavergrößerung handele, und welche Therapie in Frage kommt. "Die genannten Herren erwecken in ihren Schreiben den Eindruck, als seien sie verantwortungsbewusste Ärzte, tatsächlich aber sind sie keine Ärzte; sie sind verantwortungslose Abzocker, die an das Geld gutgläubiger Männer wollen. Wir warnen dringend vor solchen unseriösen Angeboten", erklärt Dr. Klaus Schalkhäuser, Präsident des Berufsverbandes der Deutschen Urologen.


Auch die in dem Anschreiben aufgeführten Hinweise zur positiven Wirkung etwa von Tomaten-Carotinoiden, bei der Entwicklung eines Prostatakrebses, seien zwar geschickt gemacht, aber in dieser Darstellungsweise irreführend, so Professor Dr. Weidner: "Neue diätetische Ansätze zur Beeinflussung des Prostatakrebses und auch der Therapie werden experimentell, klinisch und epidemiologisch erforscht. Noch ist nicht bewiesen, dass Vitamine und Nahrungsergänzungsstoffe einen positiven Einfluss haben und das Risiko für den Einzelnen, an Prostatakrebs zu erkranken, verringern."

Auch bei der Werbung für ein pflanzliches Potenzmittel, das sogar 85-Jährigen zu dauerhaftem Sex verhelfe, handelt es sich nach Ansicht von DGU und BDU um ein unseriöses Angebot. Sie appellieren deshalb an alle Männer: "Gehen Sie zur Krebsvorsorge und bei Prostata- oder Potenzbeschwerden zu einem Arzt Ihres Vertrauens."

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle:
Bettina-Cathrin Wahlers - Wettloop 36c - 21149 Hamburg
Telefon: 040 / 79 14 05 60 - Fax: 040 / 79 14 00 27
Bis zum Kongress-Ende (25.09.05) nur über
Handy: 0170 - 48 27 287 oder über pressestelle@wahlers-pr.de

Bettina-Cathrin Wahlers | idw
Weitere Informationen:
http://www.urologenportal.de

Weitere Berichte zu: BDU DGU Prostatakrebs

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Vorhersage entlastet das Gehirn
13.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik