Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Shrimps-Cocktail bei schweren Wunden

10.02.2003


Verbandsmaterial aus Krebsschalen und Essig soll starke Blutungen sofort stoppen



Krebsschalen und Essig sind das Geheimnis, mit dem Soldaten, die schwere Verwundungen erlitten haben, vor dem Verbluten geschützt werden sollen. Ein Wissenschaftsteam aus Portland/Oregon hat das neue Wundverbandspflaster entwickelt. Das Pflaster hat heute, Freitag, die Zulassung der Food and Drug Administration (FDA) erhalten, berichtet die Singapore Straits Times.

... mehr zu:
»Chitosan


"Im Grunde hat sich nichts am Schlachtfeld verändert", so Kenton Gregory, Kardiologe und Entwickler des Pflasters. Der Tod durch Verbluten ist eines der größten Risiken für die Soldaten, meint der Wissenschaftler. "Daher tragen die Sanitäter heute wie damals in erster Linie Verbandsmaterial in ihren Rucksäcken", erklärt der Experte, der gemeinsam mit dem pensionierten Colonel Bill Wiesmann das Unternehmen HemCongegründet hat, das die Wundverbände herstellt. Die Combat Casualty Care der US-Army hat bereits 10.000 der Bandagen bestellt. Die Verbände sollen sofort in die Golfregion transportiert worden sein. Mehr als 400.000 Dollar an Forschungsgeldern gaben die Verantwortlichen der Armee zur Entwicklung geeigneter Verbandsmaterialen aus.

Einer der besten Verbandsstoffe war das natürlich vorkommende Protein Chitosan, ein Stoff, der in den Chitinpanzern von Krustentieren, also Shrimps und Krebsen, vorkommt. Die ersten Prototypen eines Verbandes aus Chitosan waren aber unbrauchbar. Sie zerfielen zu schnell in Einzelteile. Der australische Forscher Simon McCarthy gab Essig als Wirkstoff hinzu. In verschiedenen Versuchen stellte sich die Kombination als besonders geglückt heraus. Das Army Institute of Surgical Reasearch in Fort Sam Houston in Texas hatte die Auswahl zugunsten der zwei Komponenten-Verbandsstoffe angenommen. Entscheidende Kriterien waren die einfache Handhabung des Verbandsmaterials und die minimalen Anforderungen der Lagerung.

Chitosan hat sich als Wirkstoff in der Medizin als sehr erfolgreich erwiesen. Im Singapur General Hospital wird er als biologisch abbaubares Material für die Regeneration der Haut angewendet. Chitosan hemmt die Bakterienbildung und verhindert Entzündungen, speichert Feuchtigkeit und bindet Proteine, Eiweiße, Fette und Gerüche. Der Wirkstoff ist völlig ungiftig und nach Zellulose der zweithäufigste natürlich nachwachsende Rohstoff der Welt. Walter Becker, Professor für Textilchemie der Fachhochschule Niederrhein in Krefeld, hat im Rahmen eines deutschen AIF- Forschungsprojektes die Eigenschaften der Chitosane bei der Wundheilung, der Flüssigkeitsaufnahme und der Vermeidung von Gerüchen untersucht.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://straitstimes.asia1.com.sg
http://www.hemcon.com
http://www.aif.de

Weitere Berichte zu: Chitosan

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Wachablösung im Immunsystem: wie Dendritische Zellen ihre Bewaffnung an Mastzellen übergeben
16.11.2017 | Universitätsklinikum Magdeburg

nachricht Wie Lungenkrebs zur Entstehung von Lungenhochdruck führt
16.11.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie