Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie erleben Eltern die chronische Krankheit ihrer Kinder?

20.09.2002


40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie:

Leipzig. Ausdruck des interdisziplinären Zusammenwirkens der Kindermediziner ist die gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie, der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin und der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin in Leipzig. Die Kinderchirurgen beschäftigen sich insbesondere mit den Kinderkrankheiten, die operativ behandelt werden müssen. Wichtigstes Anliegen der Tagung ist die Diskussion neuester Operationsmethoden und -details unter den Experten.

Der Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie am Universitätsklinikum Leipzig und Kongressvorsitzende der Tagung der Kinderchirurgen, Prof. Dr. Joachim Bennek, legte daneben großen Wert auf psychologische Aspekte. Kinder, die von kinderchirurgischen Krankheitsbildern betroffen sind, und deren Eltern leiden nicht selten eine sehr lange Zeit oder ein Leben lang daran. Die an der kinderchirurgischen Klinik tätigen Psychologinnen Dr. Christiane Niemeyer und Birgit Kleber führten zu diesem Thema eine interdisziplinäre Studie durch. Sie untersuchten, wie Eltern die chronische Krankheit ihrer Kinder bewältigen und welche Schlussfolgerungen sich daraus ziehen lassen.

Niemeyer und Kleber befragten insgesamt 106 Mütter und 85 Väter von Kindern, bei denen die Diagnose Hydrocephalus (im Volksmund "Wasserkopf" genannt), Spina bifida (gewöhnlich als "offener Rücken" oder "Spaltwirbel" bezeichnet) und Krebs gestellt wurde. Sie adaptierten dazu einen Fragebogen, den Prof. Fritz A. Muthny aus Freiburg zur Krankheitsbewältigung erwachsener Patienten entwickelt hat.

Dabei fielen geschlechtsspezifische Unterschiede auf. Mütter reagierten auf die emotionale Belastung eher depressiv. Sie neigten verstärkt zur Fokussierung auf das kranke Kind. Väter zogen sich tendenziell stärker in ihren Sozialkontakten zurück.

Die Psychologinnen registrierten auch, dass die meisten Eltern auf die Diagnosestellung bei ihrem Kind eher passiv-resignativ reagierten. Dabei zeigten die befragten Eltern sogar einen weitaus stärkeren depressiven Bewältigungsstil als die Patienten der Untersuchung von Prof. Muthny, bei denen selbst eine schwere Erkrankung (Brustkrebs oder Nierenerkrankung) festgestellt wurde. Die Mutter eines Kindes mit Hydrocephalus formulierte ihre Gefühle nach der Diagnosestellung folgendermaßen: "Für mich brach eine Welt zusammen. In meinem Kopf war nur noch Leere. Das Schlimmste war, dass ich mich schuldig fühlte. Warum, weiß ich nicht genau." Ein Vater schrieb: "Ich hatte das Gefühl, 100 Jahre älter geworden zu sein."
Nach einer gewissen Zeit konnte bei fast allen Eltern ein aktiveres Bewältigungsverhalten festgestellt werden.

Insgesamt bestätigte die Befragung, dass die Konfrontation der Eltern mit einer schweren Erkrankung ihrer Kinder ein kritisches Lebensereignis für die Eltern darstellt. Dieses kann erst über einen längeren Zeitraum adäquat verarbeitet werden. Die meisten Eltern benötigen daher besonders während des stationären Aufenthaltes ihres Kindes dringend gezielte psychologische Unterstützung.

weitere Informationen: 
Dr. Christiane Niemeyer
Telefon: 0341 97 26 731

Dr. Bärbel Adams

Dr. Bärbel Adams | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/~kikli/dgkj/

Weitere Berichte zu: Kinderchirurgie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie