Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Superdehnbarer Garn aus Graphen hergestellt

24.06.2014

Neue Methode macht aus Graphit multifunktionelle Graphenoxid-Fasern

Mit einer einfachen Methode lassen sich aus Graphit dehnbare Graphenoxid-Fasern in Garn einarbeiten, die dann so stark wie Kevlar sind.


Super-Garn: durch Graphen stark und dehnbar

(Foto: psu.edu, M. Terrones)

Das ist das Ergebnis von Forschern der Penn State http://psu.edu und Shinshu University http://www.shinshu-u.ac.jp .

"Wir haben entdeckt, dass diese Graphenoxid-Fasern stärker sind als alle anderen Kohlefasern", meint Mauricio Terrones von der Penn State University, und fügt hinzu: "Wir glauben auch, dass eingeschlossene Luft in den Fasern das Material davor bewahrt, spröde zu werden."

Getrockneter Brei bricht nicht

Durch einen chemischen Prozess haben die Wissenschaftler aus dem Ursprungsmaterial Graphit einen dünnen Film aus Graphenoxiden hergestellt, der dann mit Wasser gemischt und durch das Zentrifugieren in einen dicken Brei verwandelt wurde. Wenn der Brei trocknet, kann der Film angehoben werden, ohne dabei zu brechen.

Der Film wird in weiterer Folge in schmale Streifen geschnitten und kann schließlich um sich selbst gewunden und verstrickt werden. Bei diesem Verfahren bricht der Stoff nicht.

"Das wichtige dabei ist, dass wir fast jedes Material damit erzeugen können. Das öffnet viele Türen. Es ist ein leichtes Material mit multifunktionalen Eigenschaften", verdeutlicht Terrones.

Viele Anwendungsmöglichkeiten

Die neue Methode eröffnet eine ganze Palette an Anwendungsmöglichkeiten. So könnte das Entfernen des Sauerstoffs aus den Graphenoxid-Fasern das Material hoch leitfähig machen.

Mit dem Zusatz von Silbernanostäbchen könnte man das Material so leitfähig wie Kupfer machen und damit die schwereren Kupferleitungen ersetzen. Die Forscher glauben, dass das Material auch für hochsensible Sensoren geeignet wäre.

Christian Sec | pressetext.redaktion

Weitere Berichte zu: Entfernen Garn Graphen Graphit Kohlefasern Kupferleitungen Luft Material Sensoren Streifen Wasser

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Kampf dem Plastik mit Verpackungen aus Seetang
15.12.2017 | Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund / Institut Ranke-Heinemann

nachricht Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung
14.12.2017 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik