Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maßgeschneiderte Schuhlösungen mit Polyurethanen

22.11.2006
BaySystems Systemhäuser von Bayer MaterialScience sind Partner der Schuhindustrie und ihrer Zulieferer

Die Schuhindustrie ist eine sehr dynamische Branche, die schnell und flexibel auf neue Marktanforderungen reagieren muss. Für die Bayer MaterialScience AG, einen weltweit führenden Anbieter von Polyurethan-Rohstoffen, ist die individuelle und flexible Betreuung von Kunden in der Schuhindustrie und bei ihren Direktzulieferern die Voraussetzung dafür, dass diese auch in Zukunft die Vorteile von Polyurethan-Werkstoffen in der Schuhfertigung voll ausschöpfen und im Markt erfolgreich sein können.

Bayer MaterialScience setzt bei der Betreuung dieser Kunden künftig verstärkt auf sein weltweites Netzwerk an Polyurethan-Systemhäusern, die unter der Dachmarke BaySystems® maßgeschneiderte Lösungen entwickeln. In der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) sind vor allem die Systemhäuser BaySystems Italia S.p.A., BaySystems Iberia sowie die BaySystems BÜFA GmbH & Co. KG Partner der Schuhindustrie und ihrer Zulieferer.

Die Polyurethan-Systemhäuser von Bayer MaterialScience zeichnen sich durch ihre große Nähe zu den Kunden aus und können schnell und flexibel auf Kundenbedürfnisse reagieren. Sie werden zentral vom Bereich Innovation der Business Unit Polyurethanes am Stammsitz in Leverkusen unterstützt, der sich künftig auf die Entwicklung von Basiskomponenten fokussieren wird. Diese Komponenten werden dann über die Polyurethan-Systemhäuser des BaySystems Netzwerks genau an die individuellen Kundenbedürfnisse angepasst und den Kunden zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus stellt das globale Netzwerk an Innovation Centers von Bayer MaterialScience, insbesondere in der Region Asien-Pazifik, Know-how für die Schuhindustrie zur Verfügung.

BaySystems® steht für einen hohen und stets gleich bleibenden, global gültigen Qualitätsstandard in der Betreuung von Kunden, außerdem für einen schnellen und flexiblen Technologietransfer innerhalb des weltweiten Systemhaus-Netzwerks und von diesem direkt zum Kunden.

Mit einem Umsatz von 10,7 Milliarden Euro im Jahr 2005 gehört die Bayer MaterialScience AG zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von High-Tech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Bayer MaterialScience produziert an 40 Standorten rund um den Globus und beschäftigt etwa 18.800 Mitarbeiter. Bayer MaterialScience ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

Weitere Informationen über Polyurethan-Schuhanwendungen von Bayer MaterialScience sind im Internet unter http://www.bayflex-footwear.com zu finden.

News und Informationen über Produkte, Anwendungen und Services der Bayer MaterialScience AG sind unter "http://www.bayerbms.de" zu erhalten. Daten und Fakten speziell zum Unternehmen finden Sie unter "http://www.fakten.bayerbms.de".

Hotline für Leseranfragen: Fax: (0221) 9902-160

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in Berichten an die Frankfurter Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (inkl. Form 20-F) beschrieben haben. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

BayNews Redaktion | BayNews
Weitere Informationen:
http://www.bayflex-footwear.com
http://www.bayerbms.de
http://www.fakten.bayerbms.de

Weitere Berichte zu: BaySystems Polyurethan Schuhindustrie Zulieferer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen
20.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

nachricht Heiratsschwindel unter Oxiden
20.06.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Agrophotovoltaik goes global: von Chile bis Vietnam

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

20.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics