Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Realisierung der Ölförderung in der Tiefsee

21.09.2004


Wir müssen immer tiefer und tiefer in die Ozeane vordringen, um Öl zu finden. Wir wissen, dass es dort Öl gibt. Es wird aber immer schwieriger dorthin zu gelangen. Ein neues Material, Thermotite TDF, besitzt außergewöhnliche Eigenschaften, die eine bessere Isolierung von Rohren und anderen bei Tiefseeförderungen eingesetzten Steigleitungen ermöglichen.


Öl wird solange die Energiequelle Nr. 1 bleiben, bis alternative Energiequellen weiter entwickelt worden sind und breite Anwendung gefunden haben. Da aber die einfacher zugänglichen Ölreserven bereits bzw. fast aufgebraucht sind, müssen neue Quellen gefunden werden.

Nirgendwo ist dieser Sachverhalt deutlicher zu erkennen als in den Ozeanen, wo das aus dem Meeresboden gewonnene Rohöl durch verschiedene Arten von Steigleitungssystemen in Lagerschiffe transportiert wird. Auf die Erforschung und Förderung von Öl in flachen Gewässern folgte zunächst der Abbau in der Tiefsee und vor kurzem die Entdeckung in der Ultratiefsee. Mit zunehmender Tiefe bis zu mehreren Tausend Metern unter der Meeresoberfläche steigen gleichzeitig auch die Anforderungen an die Ausrüstung.


Im Rahmen eines von der EU finanzierten Projekts wurden einige wichtige Beiträge für die Verbesserung der Durchführbarkeit von Tiefseeförderungen geleistet und zwar ganz besonders in Bezug auf die Isolierung von Rohrleitungen. Die Isolierung muss vor den niedrigen Temperaturen und hohen Drücken schützen, die für solche Tiefen typisch sind. Sie muss außerdem stark aber dennoch flexibel sein. Die Ingenieure haben sich in einem ersten Schritt zusammengesetzt und die technischen Anforderungen gründlich analysiert.

In einem nächsten Schritt wurde der Herstellungsprozess von Polypropylen-Schaum (PP) solange feinabgestimmt, bis ein optimales Gleichgewicht zwischen den mechanischen und thermischen Eigenschaften erreicht wurde. Die optimale Leistung wurde mit einer Kombination aus starren PP-Kopolymeren und PP-Polymeren mit einer hohen Schmelztemperatur erzielt. Durch Precompounding wurde die Homogenität erhöht. Dies führte außerdem zu einer verbesserten Druckspannung und zu einer überragenden Dauerstandfestigkeit.

Der Prototyp Thermotite TDF wurde unter realen Betriebsbedingungen getestet. Die Ergebnisse des Experiments stimmten relativ gut mit den auf der Finiten-Elemente-Analyse (FE) beruhenden Computermodellen überein, die während der Forschungsphase entwickelt worden sind. Dieses Software-Tool wird die weiteren Forschungsbemühungen unterstützen.

Es sind bereits zwei bedeutende Verträge über die Nutzung von Thermotite TDF unterschrieben worden. Angesichts der Verbreitung der Ergebnisse und der Fortführung der Marketingaktivitäten werden weitere Verträge erwartet. Thermotite TDF wird uns der Wiedergewinnung von den tief in den Meeresböden befindlichen umfassenden Ölreserven einen entscheidenden Schritt näher bringen.

Richard Shepherd | ctm
Weitere Informationen:
http://www.merl-ltd.co.uk

Weitere Berichte zu: Isolierung TDF Thermotite Tiefsee Tiefseeförderungen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide
20.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Metamaterial: Kettenhemd inspiriert Physiker
19.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise