Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuartige Chromsäure-Regenerierung

05.04.2001


Von der Forscher-Idee zur industriellen Anwendung

Glänzende Resultate beim Verchromen

Ein neuartiges Verfahren zur Chromsäure-Regenerierung, das Kosten reduziert und die Umwelt schont, haben Werkstoff-Forscher der Fachhochschule Niederrhein entwickelt. Neben den Professoren Dr. Norbert Nowack und Dr. Karl Heger sowie den Diplom-Ingenieurinnen Angela Rheindorf und Stefanie Dreßen war daran Dipl.-Ing. Dirk Meyer von der Stuttgarter Firma Mahle beteiligt. Der europaweit zweitgrößte Hersteller von Motorenteilen - vom Rasenmäher bis zu Rennwagen und Schiffen - förderte die Forschungsarbeiten in den letzten beiden Jahren mit 70.000 Mark.

Beim Verchromen werden die Innenflächen von Zylindern in Verbrennungsmotoren mit einer schützenden Schicht bezogen. Das passiert in einem elektrochemischen Verfahren, bei dem mittels Chromsäure und Strom der Chrom auf die Metallstücke abgeschieden wird. Das Problem: dabei kommt es zu unerwünschten Nebenreaktionen, bei denen die Chromsäure verbraucht wird - das Chromsäurebad gerät aus dem Gleichgewicht und muss kostenintensiv aufgearbeitet werden. "Bei Überschreitung gewisser Grenzwerte sinkt die Qualität, was letztlich die Vernichtung des kompletten Chrombads nötig macht", stellt Prof. Dr. Norbert Nowack fest. Die Entsorgung der hochtoxischen Substanzen belaste in hohem Maß die Umwelt.

Mit dem neuen Verfahren wird durch eine spezielle Elektrolyse mit dreidimensionalen Anoden ermöglicht, die Standzeit des Chrombades zu verlängern. Die kleine, etwa 23.000 Mark teure Anlage "ChromFix" gewährleistet die notwendige Oxidation und steuert den Säuregehalt.

Das Projekt ist neben seinem wirtschaftlichen Nutzen gleichzeitig ein gelungenes Beispiel für Technologietransfer. Aus ihren Forschungsresultaten entwickelten die Erfinder ein Patent. Dabei wurden sie vom Land NRW im Rahmen des Programms SAFE gefördert. Das Patent wurde anschließend von der im Dortmunder Technologiezentrum ansässigen Firma Aqua-Titan verwertet. So konnten wissenschaftliche Forschungsergebnisse zügig in die Industrie transferiert werden und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens verbessern. Aufmerksamkeit fand das neue Verfahren auch auf der letzten Tagung und Ausstellung der Verfahrensingenieure "Achema" in Frankfurt/Main.

M.A. Rudolf Haupt | idw

Weitere Berichte zu: Chromsäure Chromsäure-Regenerierung Patent

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein
15.01.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

nachricht Fraunhofer IMWS testet umweltfreundliche Mikroplastik-Alternativen in Kosmetikartikeln
11.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften