Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schmerzlose Nadel in Form eines Moskitorüssels

21.07.2008
Bionische Anwendung für einfache Blutzuckermessung

Ein Forscherteam aus Indien und Japan haben eine spezielle "Mikronadel" erfunden, die auf dem Saugrüssel einer Stechmücke basiert. Die Nadel, die einen Außendurchmesser von nur 60 Mikrometer hat und damit in etwa dem Durchmesser eines menschlichen Haares entspricht, verursacht beim Stechen in die Haut keinen Schmerz.

Herkömmliche Injektionsspritzen messen im Vergleich dazu 900 Mikrometer im Außendurchmesser. Ein Anwendungsgebiet der Hightech-Nadel wäre etwa die Blutzuckerspiegelmessung von Diabetikern. Fünf Mikroliter Flüssigkeit pro Sekunde können mit der Injektionsnadel abgenommen werden, berichtet das Wissenschaftsmagazin New Scientist in seiner Online-Ausgabe.

Weibliche Stechmücken saugen Blut durch Muskelbewegungen in ihrem Rüssel. Dieses Prinzip haben die beiden Forscher Suman Chakraborty vom Indian Institute of Technology in Kharagpur und Kazuyoshi Tsuchiya von der Tokai University kopiert. Die Muskelbewegung haben die Wissenschaftler durch eine mikroelektromechanische Pumpe, die zum Antrieb Piezokeramiken verwenden, nachgebaut. Entgegen der allgemeinen Meinung schmerzt der Stich einer Mücke selbst nicht. Schmerz und Juckreiz wird von den Proteinen ausgelöst, welche die Stechmücke in die Saugstelle einspritzt, um das Blut vor dem Gerinnen zu bewahren.

Die neuen Nadeln besitzen einen Innendurchmesser von 25 Mikrometern. Die Nadel, die aus einer Titanlegierung gefertigt ist, lässt sich problemlos bis zu drei Millimeter in die Haut stechen und kann damit Kapillarblutgefäße erreichen. Ein weiterer Vorteil der ultradünnen Nadel ist auch, dass bei solchen Durchmessern Kapillarkräfte wirksam werden, die den Blutfluss zusätzlich aktivieren - ähnlich wie bei der Wasserversorgung von Pflanzen. In ersten Versuchen hat sich die Nadel als effektiv erwiesen. Um sie in größerem Rahmen einzusetzen, müssen allerdings noch weitere Tests folgen.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.iitkgp.ernet.in
http://www.u-tokai.ac.jp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte
17.02.2017 | Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

nachricht Untergrund beeinflusst Halbleiter-Monolagen
16.02.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung