Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weiterentwickeltes Prozessüberwachungssystem für die Lasermaterialbearbeitung

13.08.2008
Der Processobserver advanced, den Plasmo auf der Euroblech 2008 zeigt, ist eine Weiterentwicklung des Prozessüberwachungssystems Processobserver classic. Jetzt ist Prozessüberwachung und Leistungsmessung in einem Gerät vereint möglich.

Die Processobserver-Baureihe ist ein System zur Online-Prozessüberwachung in der Lasermaterialbearbeitung (Schweißen, Schneiden, Bohren und Löten). Die Überwachung erfolgt durch Beobachtung des – beim Bearbeitungsprozess auftretenden Prozesslichtes im sicht- und unsichtbaren Bereich.

Schnelle Signalprozessoren sorgen für die Online-Klassifizierung und Fehlerbewertung unmittelbar während des Bearbeitungsprozesses. Die Visualisierung und Parametrierung wird von einem Industrie-PC übernommen. Die Processobserver-Baureihen erkennen schnell und zuverlässig Unregelmäßigkeiten und Fehler wie Schweißaussetzer oder Poren (auch im Inneren des Materials).

Plasmo Processobserver advanced bietet Echtzeit-Überwachung

Der Plasmo Proccessobserver advanced basiert auf neusten Technologien. Schweiß-, Schneid- und Bohrprozesse werden so in Echtzeit vollkommen berührungs- und zerstörungsfrei überprüft und dokumentiert. Alle aufgezeichneten Daten stehen für eine detaillierte Offline-Analyse zur Verfügung.

Was ist und was kann Plasmo Processobserver advanced?

-Es handelt sich um ein automatisches Prozessüberwachungssystem, das in den Produktionsprozess integriert wird.

-Fehler werden sofort erkannt; die Analyse ist vollkommen berührungs- und zerstörungsfrei.

-Alle Produktionsdaten werden lückenlos dokumentiert nach ISO 9001/2.

-Zwei unabhängige Kanäle (Leistungsmessung und Prozessüberwachung) stehen zur Verfügung.

-Die statistische Langzeitauswertung des Processobserver advanced ist ein effektives Mittel zur Prozessoptimierung.

-Der gesamte Schweißprozess kann optimiert werden; dadurch werden die Fertigungskosten gesenkt.

-Mit dem Offline-Reader und der Offline-Simulations-Software werden systematische Schweißfehler diagnostiziert.

Über einen Optikvorsatz, Faserhalterung oder eine integrierte Faser in einem Bearbeitungskopf wird das Prozesslicht mittels einer Lichtleitfaser zu einem DSP Rechner (Power PC) übertragen. Das digitalisierte und aufbereitete Signal wird vom Signalprozessor analysiert und ausgewertet. Das Ergebnis wird in Echtzeit am Ende der Schweißung durch eine IO/NIO-Auswertung (IO = In Ordnung; NIO = Nicht In Ordnung) auf dem Frontdisplay und an einem der Ausgänge angezeigt.

Des weiteren werden die aufgezeichneten Signaldaten über die RS232- oder die Ethernet-Schnittstelle an einen übergeordneten Arbeitsplatz zur Visualisierung weitergeleitet. Für den Arbeitsplatz stehen Parametrierungswerkzeuge sowie eine Visualsierungssoftware (online/offline) zur Verfügung. Neben einem Statistikmodul für Kurz- und Langzeitauswertung stehen weitere hilfreiche Software-Werkzeuge zur Verfügung.

Plasmo auf der Euroblech 2008: Halle 11, Stand E74

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/mmmaintainer/dienstleistungen/maschinendiagnoseschadensanalyse/articles/140299/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik