Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RFID trifft Sprache

18.11.2008
Pick-by-Voice-Lösungen in der Kommissioniertechnik sind längst nichts Neues mehr. Die von Vocollect jetzt auf den Markt gebrachte Kombination aus Sprach- und Radio-Frequency-Identification- (RFID-) Technik direkt am Körper des Kommissionierers allerdings hat das Potenzial, den Kommissioniervorgang im Lager noch einmal deutlich schneller und sicherer zu gestalten.

Vocollect Inc., weltweit führend in der Kommissioniertechnik durch Sprachsignale (Pick by Voice), bringt einen RFID-Reader auf den Markt. Die neue Lösung, die als Zubehör zu den unternehmenseigenen Sprachcomputern der Talkman-T5-Serie angeboten wird, ermöglicht es erstmals, die Vorteile sprachgestützter Arbeit mit denen funkbasierter Datenerfassung zu verbinden.

RFID entlastet Kommissionierer

Verwenden die Kommissionierer diese RFID-Leseeinheit, entfallen die für sie störenden Arbeitsschritte zur Identifikation von Produkten, Behältern, Paletten oder Orten. Die Logistik-Mitarbeiter können so noch schneller und fehlerfreier Artikel zusammenstellen. Darüber hinaus ergeben sich neue Möglichkeiten für das Lagerverwaltungssystem bezüglich der Transparenz von Daten und Produktbewegungen.

Der neue Vocollect-RFID-Reader wird, genauso wie der Sprachcomputer Talkman T5, direkt am Körper getragen. Er erkennt Ultra-Hochfrequenz- (UHF-) Transponder, die dem in der Logistik weltweit am weitesten verbreiteten Standard „EPC Gen 2“ (European Product Code Generation 2) entsprechen. Die Reichweite, innerhalb derer Tags (Smart Labels oder Funketiketten) ausgelesen werden können, beträgt etwa 50 cm.

Die ausgelesenen Daten werden über ein Kabel an den Talkman und von dort per Funk in Echtzeit an den Hostrechner übertragen. Über die Kabelverbindung wird das Lesegerät auch mit Strom versorgt. Wie alle Hardware von Vocollect ist auch der RFID-Reader besonders leicht, robust und temperaturbeständig.

Der RFID-Reader eignet sich für zahlreiche Einsatzbereiche im Lager, in denen Sprachtechnik für mehr Produktivität und weniger Fehler sorgen kann und wo es sinnvoll ist, Artikel, Behälter, Paletten oder Orte eindeutig zu identifizieren. Zu den typischen Anwendungen zählen unter anderem die Kommissionierung, aber auch das Einlagern, Umlagern oder Nachfüllen von Artikeln.

RFID bietet große Vorteile

Vor allem bei Pick-to-Tote-Anwendungen, also beim Kommissionieren in Behälter hinein, beim Handling interner Transportbehälter und Paletten sowie bei der Einlagerung von zurückkommenden, teuren Artikeln, bei denen eine Zuordnung zu einem falschen Ort hohe Kosten verursachen kann, hat die Technik bereits große Vorteile gezeigt.

Durch die Verwendung von RFID-Technik im Kommissionierprozess entfällt die umständliche, den Arbeitsfluss störende Handhabung von Scannern. Die Produkte oder Behälter werden automatisch identifiziert. Bei verschiedenen Tags in der näheren Umgebung liest der Reader aufgrund logischer Abfragen den Transponder aus, der „am wahrscheinlichsten“ der richtige ist. Auch ein gezieltes Auslesen von Tags nach verbaler „Aufforderung“ durch den jeweiligen Mitarbeiter ist möglich.

RFID-Leseeinheit mit Bluetooth-Anschluss

Der Talkman T5 verfügt über einen Bluetooth-Anschluss sowie eine „Automatic-Operator-Load“-Funktion, die es Mitarbeitern ermöglicht, innerhalb weniger Sekunden mit ihrer Arbeit zu beginnen. Nachdem sie ihr Headset angeschlossen haben, werden ihre individuellen, zentral hinterlegten Sprachprofile für die Spracherkennung automatisch heruntergeladen.

Darüber hinaus besitzt der T5 einen intelligenten Hochleistungsakku, der Informationen etwa über seine Betriebszeit seit dem letzten vollständigen Ladevorgang speichert. Das kleine Format und das geringe Gewicht schließlich sorgen für hohen Tragekomfort und maximale Mobilität.

In den T5-Sprachcomputer ist ein 416-MHz-Intel-PXA270-X-Scale-Prozessor mit dem Windows-CE-Betriebssystem von Microsoft integriert. Darüber hinaus wird die Wireless-Intel-Speed-Step-Technik genutzt, um den Energieverbrauch effizient zu managen und eine Akkulaufzeit über eine ganze Arbeitsschicht hinweg zu garantieren.

Bernd Maienschein | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/materialflusslogistik/autoid/articles/154499/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht IPH entwickelt Prüfstand für angetriebene Tragrollen
29.11.2016 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht LZH optimiert laserbasierte CFK-Nachbearbeitung für die Luftfahrtindustrie
24.11.2016 | Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie