Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Microsoft präsentiert neues Release der ERP-Software Dynamics

18.09.2008
Expandierende mittelständische Unternehmen mit internationaler Ausrichtung müssen Arbeitsabläufe standortübergreifend standardisieren und zugleich den Überblick behalten über die Fülle der betrieblichen Arbeits- und Entscheidungsprozesse. Microsoft hat deshalb die zur neuen Version der ERP-Software Dyamics AX 2009 rund 400 zusätzliche Funktionen, Verbesserungen und Module hinzugefügt.

„Gerade im Umfeld international wachsender Unternehmen hat sich das Aufgabenspektrum einer Business-Lösung deutlich erweitert“, erläutert Jochen Wießler, Direktor Microsoft Business Solutions der Microsoft Deutschland GmbH auf einer Fachpresse-Veranstaltung des Softwarehauses in München. „Sie muss Entscheidungsträgern helfen, komplexer werdende Geschäftsprozesse zu koordinieren.“

Microsoft Dynamics AX 2009 deckt laut Hersteller als skalierbare Businesslösung für Unternehmen des gehobenen Mittelstandes sowie Großunternehmen die gesamte Bandbreite der ERP-Funktionalitäten ab. Die Grundidee, dass sich eine ERP-Software nur dann effizient einsetzen lässt, wenn sie sich an der täglichen Arbeitsweise des Nutzers orientiert, stand bei der Entwicklung Pate.

ERP im Office-Look

So stellt die Anwendung neben der bekannten Arbeitsoberfläche der Microsoft-Office-Programme auch rollenbasierte Werkzeuge zu Verfügung. Mit dem rollenbasierten Design der Software will Microsoft Dynamics AX 2009 die Bereitschaft der Mitarbeiter, die Möglichkeiten der IT-Anwendung in ihrem Arbeitsalltag auszunutzen unterstützen.

Dabei priorisiert ein sogenannten „Role Center“, das direkt in die Anwendung integriert ist und den Benutzer bereits bei der Anmeldung rollenbasiert anspricht, die tägliche Aufgaben eines Mitarbeiters an Hand seiner Unternehmensfunktion. Dem Mitarbeiter stehen so diejenigen Informationen, Reports und Analysen, die er für seine Arbeit benötigt zur Verfügung. Innerhalb der Software hat Microsoft mehr als 30 Rollen abgebildet, die sich an typischen Benutzerrollen eines Unternehmens orientieren. Sie lassen sich individuell erweitern.

Compliance mit ERP-Unterstützung

Microsoft Dynamics AX 2009 zielt darauf ab, die wachsende organisatorische Komplexität von Unternehmen mit mehreren Standorten zu vereinfachen. Gerade wenn es darum geht Mitarbeitern an jedem Ort und zu jeder Zeit Zugang zu unternehmenskritischen Daten zu geben, die Zusammenarbeit zu fördern und Unternehmen bei der Einhaltung rechtlicher Regelungen zu unterstützen, will die neue Software punkten.

Eine steigende Zahl von Unternehmen verwendet immer mehr finanzielle und personelle Ressourcen, um die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien, kurz Compliance, sicher zu stellen. Ein „Compliance Center“ bietet den Prozessverantwortlichen einen integrierten Überblick über die internen Kontrollmechanismen und Kennzahlen zur Einhaltung dieser Regelungen. Microsoft will mit Dynamics AX 2009 nicht nur die Kosten für die Einhaltung von gesetzlichen Regelungen sondern zugleich auch das Risiko für das Unternehmen minimieren. Standardisierte Abläufe sollen dabei ebenso helfen wie die länderspezifischen Funktionen für 36 Staaten, die dem Anwender bei der Einhaltung lokaler Richtlinien helfen sollen.

Weil viele Unternehmen bereits eine Reihe anderer Microsoft-Produkte verwenden, erhöht die nahtlose Integration von Microsoft Dynamics AX 2009 in die Infrastruktur- und Produktivitätsanwendungen des Unternehmens die Flexibilität der Lösung.

Der Server für den Mittelstand

Die neue Reihe Windows Essential Business Server 2008 versteht Microsoft als eine integrierte Multiserverlösung für mittelständische Unternehmen mit bis zu 300 Desktop-PCs. Als Teil der Windows Essential Server Solutions-Familie liefert sie die Technologien für mehr Sicherheit, Effektivität, Kosteneffizienz sowie für eine stabile Infrastruktur.

Auf Basis von Windows Server 2008 kombiniert Windows Essential Business Server 2008 Software für IT-Verwaltung, Messaging und Sicherheit. So unterstützt beispielsweise eine Sicherheitsseite in der Verwaltungskonsole die proaktive Verwaltung und Durchführung von Sicherheitsaufgaben. Mitarbeiter können zudem unterwegs und von zu Hause aus über einen Remote-Zugang produktiv tätig sein. Für den Schutz sorgen Antispam- und Antiviren-Funktionen.

Geschäftsprozesse sollen effektiver werden

Darüber hinaus können sie verbesserte Messaging-Technologien nutzen. Ziel ist es, die IT-Komplexität in mittelständischen Unternehmen zu reduzieren und gleichzeitig mehr Effizienz über alle Geschäftsprozesse hinweg zu schaffen.

Martin Sonneck | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/digitalefabrik/ppserp/articles/145281/

Weitere Berichte zu: Business Vision Dynamic ERP-Software Geschäftsprozess Server

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik