Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kostensenkung durch berührungslose und zerstörungsfreie Prüfsysteme

24.11.2009
Bei der Herstellung von Qualitätsrohren wird von der Anlieferung des Rohmaterials bis zum fertigen Produkt direkt im Produktionsprozess geprüft.ies spart bis zu 30% der Kosten. Die Qualitätsprüfung umfasst die Spaltvermessung, Positionskontrolle, Prozessüberwachung sowie die Schweißnahtvermessung.

Lösungen für die berührungslose und zerstörungsfreie automatische Qualitätssicherung in der Fügetechnik standen am Anfang der Firmengeschichte der Plasmo Industrietechnik. Mittlerweile entwickelt man Systeme zur Qualitätsprüfung verschiedenster Produktionsprozesse. Namhafte Unternehmen wie Audi, BMW, Daimler, PSA, Suzuki, Volvo oder der Stahlhersteller Corus sowie Oxytechnik/Thyssen und der Eisenbahnhersteller Tokyu Car setzen darauf.

Qualitätsprüfung muss automatisiert werden

Bei den geforderten hohen Qualitätsstandards und Volumina bedarf es automatischer Lösungen in der Prozessüberwachung und Qualitätssicherung. Die von Menschen durchgeführten Sichtprüfungen sind kostenintensiv und – gemessen an aktuellen Qualitätsansprüchen – nicht zuverlässig genug.

Sensor- und kamerabasierende Prüfverfahren bieten Lösungen für verschiedene technische Herausforderungen im Preweld- sowie im Inline- und Postweld-Bereich. Dies reicht von der Visualisierung der Prozesse über die Fehlererkennung bis zur Rückverfolgbarkeit von Bauteilen und Produktionsschritten.

Mit heutigen Systemen werden beispielsweise Risse und Beschädigungen, die beim Schweißprozess entstehen können, schon früh erkannt. „Die hohe Qualität der Produkte sowie die Möglichkeiten zu Kosteneinsparungen von bis zu 30% machen unsere Lösungen auch in Krisenzeiten attraktiv für alle Unternehmen“, sagt Arnold Braunsteiner, CEO von Plasmo.

Automatische Qualitätsprüfung von Rohren

Anhand der Produktion von Rohren lässt sich das Komplettportfolio anschaulich zeigen. „Die automatische Hightech-Qualitätsprüfung von der Anlieferung des Rohmaterials bis zum fertigen Produkt – das ist unser Anspruch,“ erklärt Dr. Thomas Grünberger, CTO von Plasmo. So können beispielsweise Platinen sowie der Biegeprozess mit speziellen Lösungen automatisch geprüft werden.

Komplexe Schweißanwendungen werden inline mittels sensorbasierter Lösungen kontrolliert. Im Postweld-Sektor wird die Schweißnaht auf Fehler wie Poren- oder Nahtverengungen sowie Schweißspritzer mit Hilfe von Kameras überprüft. Wird das Rohr schlussendlich noch beschichtet, so erkennt ein weiteres Prüfsystem automatisch mögliche Oberflächenfehler.

Zu den Lösungen zur Qualitätssicherung – gerade im Bereich der Fügetechnik – gehören beispielsweise die folgenden Produkte, die in Kombination mit maßgeschneiderter Software in den Produktionsprozess integriert werden:

-Plasmo processobserver: Prozessüberwachung beim Schweißen, Schneiden und Laserbohren. Sie ist im Einsatz für die automatische Qualitätsprüfung in zahlreichen Automobilproduktionen weltweit, beispielsweise bei Daimler, Audi oder PSA, sowie in anderen Branchen.

-Plasmo 3D-observer: Bildverarbeitungssystem für Roboterarbeitsräume. Es wird eingesetzt zur 3D-Laservermessung von Roboterarbeitsräumen in der Größe von mehreren Kubikmetern, beispielsweise bei ABB in Österreich.

-Plasmo profileobserver: Geometrievermessung von Schweiß- und Lötnähten. Diese befindet sich im Einsatz für die automatische Qualitätsprüfung zur Schweiß- und Lötnahtüberwachung sowie Fügespaltvermessung in zahlreichen Automobilproduktionen weltweit, beispielsweise bei Magna und PSA.

Martina Amon | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/239870/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik