Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

High-end Industrie-PC der neuesten Generation

16.01.2014
Eine neue Generation ihrer High-end Industrie-PC-Familie Simatic IPC für die raue Industrieumgebung bringt Siemens Industry auf den Markt.

Die neuen Geräte der Generation D unterstützen die leistungsstarken Mehrkern-Prozessortypen Intel Xeon und Intel Core i3 bis Core i7 der vierten Generation – als erste Industrie-PC der Bauformen Box-, Rack- und Panel-PC am Markt.



Damit verfügen die D-Geräte gegenüber den Vorgängermodellen der Generation C bei allen Konfigurationen über eine 60 bis 180 Prozent höhere Rechenleistung.

Die in der CPU integrierte HD-Onboard-Grafik mit Dynamic Frequency bietet jetzt eine dreifach so hohe Grafikleistung. Alle neuen IPC mit hoher Langzeitverfügbarkeit und Industriefunktionalität sind für den 24-Stunden-Dauereinsatz ausgelegt – auch bei hohen Temperatur-, Vibrations-, Schock- und EMV-Anforderungen.

Die Simatic IPC der neuen Generation D im Einzelnen: Der kompakte Box-PC Simatic IPC627D, der vielseitig erweiterbare Box-PC Simatic IPC827D und der mit 22-Zoll Full HD Widescreen-Display erhältliche Panel-PC Simatic IPC677D eignen sich für schnelle Mess-, Steuer- und Regelaufgaben sowie zum Bedienen und Beobachten direkt an der Maschine.

Der umfangreich erweiterbare Simatic IPC847D und der kompakte Simatic IPC647D aus der robusten Rack-PC Geräte-Reihe für den 19-Zoll Schaltschrankeinbau werden eingesetzt für die schnelle Verarbeitung grosser Datenmengen etwa in der Messtechnik, bei Prüfständen oder der industriellen Bildverarbeitung.

Mit ihren schnellen Systemreaktionen, unterstützt durch aktuelle PC-Schnittstellen-Technologie PCIe 3.0 und USB 3.0, eignen sich die neuen Simatic IPC für anspruchsvolle und komplexe Automatisierungsanwendungen – etwa, wenn schnelle Mess-, Steuerungs- und Regelungsaufgaben sowie Visualisierungslösungen gleichzeitig mit einem Gerät realisiert werden müssen. Für hohe Verfügbarkeit und Datensicherheit stehen sichere Massenspeicher und Raid-Systeme mit automatischer Wiederherstellung ohne Festplattenwechsel zur Verfügung.

Durch serienmässige DisplayPort- und DVI-Grafikschnittstellen lassen sich Dual- und Multimonitoring An-wendungen einfach realisieren. Eine optionale PCIe x16 Grafikkarte ermöglicht den Anschluss von bis zu fünf Monitoren. Die integrierte Active Management Technology Intel AMT 9.0 ermöglicht komfortables Remote-Management für eine passwortgeschützte Ferndiagnose und -wartung. Alle Geräte bieten zudem eine schnelle Systemdiagnose durch Status-LED und eine vorinstallierte Diagnosesoftware. Verlust-leistungsarme Netzteile mit 80 Prozent Wirkungsgrad und Wake-On-LAN-Funktion machen die IPC besonders energiesparend im 24-Stunden-Dauereinsatz.

Die Simatic IPC sind optional mit vorinstalliertem und aktiviertem Betriebssystem Windows 7 Ultimate (32/64 Bit) erhältlich. Zusätzlich ist Windows Server 2008 R2 für die Geräte IPC647D und 847D lieferbar.

Ansprechpartner
Nadine Paterlini
Tel. +41 (0)585 585 940
nadine.paterlini@siemens.com
Leseranfragen an:
Siemens Schweiz AG
Industry Sector
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Telefon +41 848 822 844
Industry.ch@siemens.com

Nadine Paterlini | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/industry

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht rollFEED® Turning auf EMAG Maschinen: Tempomacher für die Drehbearbeitung
17.10.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Schuler-MSC2000-Dual-Servopresse am Fraunhofer IPT für Werkzeugtests und Entwicklungsprojekte
17.10.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mehl-Mülhens-Stiftung mit Gestüt Röttgen beauftragt tisoware

19.10.2017 | Unternehmensmeldung

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Was winzige Strukturen über Materialeigenschaften verraten

19.10.2017 | Materialwissenschaften