Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Arvedi Endlos-Produktion von Stahl

14.10.2009
Siemens hat eine Anlage für die Produktion von ultradünnen Stahlbändern im Endlos-Modus gebaut, die 45 Prozent weniger Energie benötigt und eine bessere Stahlqualität als herkömmliche Herstellungsprozesse liefert.

Die Produktion basiert auf der ISP – ESP Technologie (In line Strip - Endless Strip) des Stahlkonzerns Arvedi. Sie spart Platz und reduziert die Zahl der nötigen Arbeitsschritte.


Die Nennleistung der neuen Arvedi-ESP-Anlage in Cremona (Italien) beträgt mehr als zwei Millionen Tonnen an warmgewalzten Bunden pro Jahr und ist ausgelegt auf eine Produktion von drei Millionen pro Jahr bei adaptierter Stranggussanlage.

Die Produktion von Stahlbändern ist energieintensiv und braucht viel Platz. Flüssiger Stahl wird in so genannte Brammen gegossen, das sind einige Zentimeter dicke, etwa ein bis zwei Meter breite und über zehn Meter lange Stahlplatten. Diese Brammen kühlen ab und werden wiederaufgeheizt im Walzwerk zu Stahlbändern mit z.T. weniger als einem Millimeter Dicke verarbeitet. Dafür müssen die langen Platten neu eingefädelt und aufgeheizt werden. Am Ende rollt man die Bänder zu großen Spulen, genannt Bunde. Alles in allem ist eine solche Produktionsanlage mehrere hundert Meter lang.

Die ESP-Anlage verbindet nun den Guss- mit dem Walzvorgang. Die noch heiße Bramme läuft direkt in die Walzanlage weiter und braucht nur kurze Zeit in einem Ofen aufgeheizt werden um die gewünschte Endwalztemperatur zu erreichen. Das Material wird in einem Durchgang in ein Stahlband von bis zu 1,6 Meter Breite und 0,8 Millimeter Dicke verarbeitet und zu Bunden von bis zu 32 Tonnen Gewicht aufgerollt. Die gesamte Anlage ist nur 190 Meter lang.

Das Einfädeln und Wiederaufheizen der kalten Brammen entfällt, was viel Zeit und Energie spart. Mit sieben Minuten vom flüssigen Stahl bis zum fertigen Bund ist das Verfahren erheblich kürzer als bei herkömmlichen Prozessen, die mehrere Stunden dauern. Außerdem entfällt der Ausschuss, der normalerweise beim Einfädeln entsteht. Mit ihrer hochgenauen Temperaturführung produziert die Anlage Stahl von hoher und homogener Qualität.

Die Arvedi-ESP-Anlage von Siemens VAI ist die weltweit kompakteste Anlage für die Herstellung von Warmband. Durch ihre energieeffiziente Arbeitsweise spart sie Produktionskosten und reduziert die CO2-Emissionen. Zudem muss weniger investiert werden, weil keine Öfen für das Aufheizen der kalten Bramme nötig sind. Die produzierten Stahlbänder werden unter anderem in Autos, Haushaltsgeräten und im Bauwesen verarbeitet. (IN 2009.10.5)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht CI-Maschine von EMAG ECM: Hocheffektive Lösung für das Entgraten von komplexen Bauteilen
12.04.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Kaltmassivumformung: auch komplexe Bauteilherstellung virtuell und kostengünstig designen
29.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics