Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effizienz der elektromechanischen Konstruktion mit Online-Portalen steigern

21.03.2012
Mit einer Reihe verbesserter Internet-Angebote unterstützt Siemens Industry Konstrukteure und Anlagenbauer bei der elektromechanischen Konstruktion. Mit den im Internet kostenfrei angebotenen Daten und Materialien lassen sich Kosten und Zeitaufwand im E-Engineering deutlich senken.

Schnelle Produktauswahl, leichter Zugang zu hochwertigen Produkt-Daten und Zertifikaten sowie höhere Prozess-Effizienz sind die Merkmale von "Planning Efficiency". Mit diesem Konzept stellt Siemens Industry Online-Portale und Tools vor, mit denen sich die Effizienz der elektromechanischen Konstruktion durch den einfachen Zugriff auf hochwertige Daten deutlich steigern lässt.


Im gleichnamigen Teilbereich des Siemens-Stands in Halle 9 auf der diesjährigen Hannover Messe präsentieren Experten des Unternehmens die neuen Online-Portale. Interessenten erhalten Einblick in das umfassende Datenangebot des CAx-Onlinegenerators, in die Dienste des Siemens Industry Online Support Portals sowie in die überarbeitete Industry Mall, die die Online-Shops von Siemens Industry bündelt.

Das neue "Planning Efficiency"-Konzept setzt bereits bei der Produktauswahl in der Industry Mall an und unterstützt die Anwender aktiv bei der Zusammenstellung der passenden Komponenten und Systeme aus dem umfassenden Siemens-Portfolio. Die bei der Produktauswahl eingegebenen Spezifikationen – etwa Angaben zur Systemumgebung – nutzt der Sirius-Systemkonfigurator beispielsweise, um die passenden Motorabzweige zu konfigurieren. Zudem stellt das Tool für die gewählte Konfiguration anhand der Produktnummern die dazugehörigen 3D-Modelle, 2D-Massbilder, Geräteschaltpläne und Datenblätter zum Download zusammen. Die Produktnummern kann der Nutzer im nächsten Schritt in den CAx-Onlinegenerator importieren und erhält dort weitere planungsrelevante Daten und Dokumente.

Der CAx-Onlinegenerator ist das zentrale Hilfsmittel für die mechanische und elektrotechnische Konstruktion. Diese Datenbank ist über das Siemens Industry Online Support Portal kostenfrei zugänglich und wird tagesaktuell gepflegt. Mit dem CAx-Onlinegenerator erhalten Konstrukteure Zugang zu Daten und Unterlagen zu mehr als 60’000 Produkten aus dem Automatisierungs-Portfolio von Siemens. Zu allen Produkten finden sich Daten in bis zu zwölf unterschiedlichen Kategorien. Dazu gehören beispielsweise EDZ(Eplan Data Zip)-Daten für Eplan Electric P8, e³.series-Produktdatenbanken sowie Geräteschaltpläne, Anschlussbilder und 3D-Modelle. Des Weiteren sind in der Online-Datenbank von Siemens CAD/CAE-Projektierungsdaten für eine Weiterverarbeitung in unterschiedlichen Engineering-Anwendungen hinterlegt. Indem sich die Daten auf Knopfdruck in die CAE/CAD-Anwendungen überführen lassen, können Konstrukteure Zeitersparnisse von bis zu 80 Prozent realisieren. Der Projektierungsaufwand bei der Planung eines kompletten Schaltschrankes lässt sich beispielsweise um mehr als acht Stunden oder einen Manntag reduzieren. Kennlinien-Datenblätter, Masszeichnungen, 2D-Massbilder und Zertifikate – unter anderem UL für die USA, CCC für China und Ghost für die GUS-Staaten – sowie Handbücher und Betriebsanleitungen runden das Angebot des CAx-Onlinegenerators ab. Darüber hinaus sind die Dokumente in bis zu zehn unterschiedlichen Sprachversionen in der Datenbank hinterlegt.

Der My Documentation Manager, wie der CAx-Onlinegenerator Bestandteil des Siemens Industry Online Supports, unterstützt die Anwender schliesslich bei der Zusammenstellung der technischen Dokumentation. Mit dem Online-Tool lassen sich die geprüften Handbücher von Siemens Industry individuell auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Dabei kann der Nutzer auf einzelne Kapitel aus Materialien zu unterschiedlichen Produkten und Produktgruppen zugreifen und diese für sein Projekt passend zusammenstellen. Beispielsweise kann ein Handbuch die Parametrierung der ET200SP, Kennlinien von Produkten aus dem Sirius-Spektrum und Varianten einer Sitop-Stromversorgung beinhalten. Die fertigen Handbücher stehen anschliessend für einen Download in verschiedenen Formaten zur Verfügung. Ein Änderungsservice informiert die Nutzer zusätzlich über inhaltliche Änderungen und hilft so, die Handbücher laufend zu aktualisieren.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Industry Sector
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
automation.ch@siemens.com

| Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften