Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CNC-Bearbeitungszentrum jetzt mit fünf Achsen erhältlich

18.02.2010
Knuth stellt auf der Messe Metav 2010 das Fräsbearbeitungszentrum X-Mill 1000 TL jetzt in fünfachsiger Ausführung vor. Damit reagiert das Unternehmen nach eigenen Angaben auf die Forderungen der Kunden, dass Werkstücke schnell und genau in möglichst einer Aufspannung gefertigt werden.

Bei der Bearbeitung komplizierter Konturen mit unterschiedlichsten Bearbeitungswinkeln ergeben sich durch die Fünf-Achs-Simultanbearbeitung auch Vorteile in der Bearbeitungsgeschwindigkeit, Wiederholgenauigkeit sowie bei Nebenzeiten und Werkzeugkosten. Aus diesem Grund wurde das Bearbeitungszentrum um einen Dreh- und Schwenktisch mit einem Spannfutter der Länge 130 mm erweitert.

Bearbeitungszentrum mit unendlich drehender C-Achse

Wie das Unternehmen mitteilt, ist die C-Achse unendlich drehend, die A-Achse hat einen Schwenkbereich von 180°. Das Bearbeitungszentrum hat Verfahrwege von 1020 mm in der X-, 510 mm in der Y- und 560 mm in der Z-Achse.

Das Bearbeitungszentrum ist mit einem 24-fach-Doppelarmwechsler für den schnellen und zuverlässigen Werkzeugwechsel ausgestattet, so der Hersteller. Das Linearführungssystem ermögliche Eilgänge von 24 m/min. Ein Späneförderer und ein Spülsystem sollen für die optimale Späneabfuhr sorgen.

Alle Achsen sind mit einer, wie es heißt, zuverlässigen Teleskopabdeckung ausgestattet. Die Konstruktion des Bearbeitungszentrums mit automatischer Zentralschmierung sei besonders wartungsarm. Großzügig dimensionierte Präzisionskugelumlaufspindeln sollen für ein Höchstmaß an Präzision sorgen. Für optimale Kraftübertragung auch bei hohen Beschleunigungen ist der Servoantrieb durch Kupplungen direkt mit der Kugelumlaufspindel verbunden.

Steuerung macht Bearbeitungszentrum leicht bedienbar

Das Bearbeitungszentrum ist mit der Windows-basierten CN-Steuerung G-Plus 450 ausgestattet. Damit ist laut Hersteller eine einfache und anwenderorientierte Bedienung möglich. Die Steuerung verarbeitet 450 NC-Sätze in der Sekunde. Als NC-Programmspeicher dient eine 40-GByte-Festplatte.

Für die weltweite Ferndiagnose ist eine Ethernet-Schnittstelle vorhanden. Wie der Hersteller mitteilt, sind keine Kenntnisse des G- und M-Code-Befehlssatzes erforderlich und die Bearbeitungszyklen seien intuitiv programmierbar.

Knuth Werkzeugmaschinen GmbH auf der Metav 2010: Halle 16, Stand A65

Monika Zwettler | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/zerspanungstechnik/articles/250738/

Weitere Berichte zu: ACHSE Bearbeitungszentrum CNC-Bearbeitungszentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Untersuchung klimatischer Einflüsse in der Klimazelle - Werkzeugmaschinen im Check-Up
01.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

nachricht 3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten
23.01.2018 | Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics