Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blasgeformte PEEK-Rohre ersetzen teuere Rohre aus Metall

29.08.2008
Aus dem Hochleistungskunststoff PEEK können im Saugblasverfahren dreidimensional gekrümmte Rohre gefertigt werden. Das ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit des PEEK-Herstellers Victrex und eines Anlagenspezialisten für Extrusionsblastechnik. Es zeigt, dass sich PEEK auf für dieses Verfahren zur thermoplastischen Kunststoffverarbeitung eignet und sich damit der Anwendungsbereichs dieses Hochtemperaturpolymers erweitert.

Seit langem kommt das Extrusionsblasformen zur Herstellung von Verpackungen und technischen Teilen zur Anwendung: zum Beispiel zur Herstellung verschiedenster Hohlkörper wie Luft- oder Medienleitungen, Kraftstofftanks oder Kofferschalen. Insbesondere in der Automobilindustrie erschließt das Verfahren neue Anwendungen. Grund dafür ist der hohe Kostendruck, der dort Entwickler und Designer zunehmend über Optionen zu Metallen nachdenken lässt.

Wirtschaftliche Option zu metallischen Rohr-Werkstoffen

Als thermoplastischer Hochleistungskunststoff bietet PEEK eine außergewöhnliche Eigenschaftskombination. So hat der Thermoplast eine hohe spezifische Festigkeit und eine enorme Temperaturbeständigkeit. Verarbeitet im Blasformverfahren, wird PEEK somit zu einer wirtschaftlichen Alternative zu metallischen Rohrwerkstoffen, weil zum Beispiel Fertigungsschritte wie Biegen und Schweißen entfallen.

Im Blasformverfahren können komplizierte Rohrkrümmungen mit einem einzigen Bauteil erzielen. Bei metallischen Rohren ist dazu eine zeitintensive Montage mehrerer Bauteile erforderlich. Ein weiterer konstruktiver Vorteil wird im bauraumangepassten Rohrverlauf gesehen. So ermöglicht das Blasformen, mit einer entsprechenden Formteilgeometrie auf den immer enger werdenden Bauraum zu reagieren. Dadurch wird laut Victrex der Wunsch nach optimaler Bauraumauszunutzung entsprochen.

Zusätzlicher Schutz der Rohre gegen Korrosion entfällt

Beim modifizierten Hochleistungspolymer PEEK-HT liegen die thermischen Kennwerte bei 157 beziehungsweise bei 373°C. Bei faserverstärktem PEEK reicht die Wärmeformbeständigkeit bis 315 °C auf. Die Dauergebrauchstemperatur liegt bei 240 bis 260 °C. Mit einer Alterung des Kunststoffs bei Temperaturen von 150 °C und über 5000 h Betriebsdauer an Luft sei nur bedingt zu rechnen.

Die aus PEEK hergestellten Blasformteile sind laut Victrex hochbeständig gegen Chemikalien, Kraftstoffen und Öl. Außerdem benötigen sie keine flammhemmenden Additive, um die Einstufung V0 zu erreichen. Der Grund dafür wird in einer extrem niedrigen Rauchentwicklung und Emission toxischer Gase gesehen. Daher eigne sich der Hochleistungskunststoff von Victrex für Anwendungen in der Automobil- und Flugzeugindustrie. Schon jetzt gewinne er in diesen Industriebereichen zunehmend an Bedeutung. Aktuelle Untersuchungen zum Verhalten mit „ADBlue“ liegen vor. So werden die Tests mit Biokraftstoffen und Ethanol derzeit ausgewertet. Die Ergebnisse stünden in Kürze zur Verfügung, heißt es.

Kostengünstige Rohrherstellung kompensiert hohe Werkstoffkosten

Die auf den ersten Blick hoch erscheinenden Werkstoffkosten relativieren sich aufgrund der wirtschaftlichen Rohrherstellung im Blasformverfahren. So lassen Komponenten- und Funktionsintegration sowie die Reduzierung des Montageaufwands laut Victrex Kosteneinsparungen bei der Herstellung erwarten – und das in einem Maß, dass sich auch eine Reduzierung der Gesamtsystemkosten beim Kunden einstelle.

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/index.cfm?pid=1497&pk=142374

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik