Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biogas-Anlage im Fernblick

15.08.2011
Als die Biogas-Anlage eines Herstellers von Tiernahrung während er Wartungsarbeiten in Brand geriet, wurde die Firma GDC Consulting mit Wiederaufbau und Modernisierung beauftragt. Das Gütersloher Unternehmen verfügt über umfassende Erfahrung in der Automatisierung von Prozessen der regenerativen Energiegewinnung.

In Anbetracht der Schadenslage schlug es dem Auftraggeber ein Konzept vor, bei dem die Hardware der bestehenden Steuerungstechnik beibehalten werden konnte. Die Software hingegen sollte komplett neu gestaltet werden – mit den Ziel einer verbesserten Sicherheitstechnik sowie einer verbesserten Bedienoberfläche.

Dazu muss man wissen: Moderne Biogasanlagen werden heute mit überaus kleinen Verarbeitungsfenstern betrieben. Das bedeutet: Wenn sich Parameter ändern, muss der Betreiber das frühzeitig merken und schnell aktiv werden. Er muss also stets über alle wesentlichen Anlagenparameter informiert sein. „Deshalb legen wir bei unseren Projekten größten Wert auf eine Bedienoberfläche, die immer Auskunft über die wesentlichen Parameter des Prozesses gibt“, berichtet Martin Freisinger, der bei GDC das Geschäftsfeld Biogas betreut.

Zunächst wurde zusätzliche Sensorik in die Steuerungstechnik integriert. Dazu gehören unter anderem Druckmessaufnehmer an verschiedenen Anlagenkomponenten sowie Füllstands- und Durchflussmessgeräte, die sich über das vorhandene Profibus-System in die Automatisierungstechnik einbinden ließen. Ganz neu ist zudem die Mensch-Maschine-Schnittstelle der modernisierten Anlage, die mit einer Leistung von bis zu 630 kW Strom erzeugt und ins Netz speist. Alle relevanten Parameter wie der Druck, der Füllstand und auch der Gehalt an Inhaltsstoffen in den Vorlage- und Reaktionsbehältern werden nun automatisch erfasst und dokumentiert. Die Rezepturen, nach denen die Reaktionsbehälter beschickt werden, sind in der Steuerung hinterlegt. Das gewährleistet eine gleichmäßige Leistung der Anlage.

Alle einschlägigen Normen und Richtlinien – dazu gehören zum Beispiel die ATEX-Richtlinien, das Wasserhaushaltsgesetz und die EU-Biogas-Verordnung – wurden bei der umfassenden Modernisierung der Anlage berücksichtigt. Die Genehmigungsbehörde hat der neuen Anlage einen hohen Sicherheitsstandard bescheinigt.

Ein wichtiger Sicherheitsaspekt im Rahmen der Modernisierungsmaßnahmen ist auch die neue Online-Fernüberwachung. Dadurch ist der Betreiber nämlich in der Lage, sich kontinuierlich über Prozessparameter sowie eventuell abweichende Werte zu informieren. Das ermöglicht eine schnelle Reaktion. Martin Freisinger sagt dazu: „Diese Option lässt sich mit geringem Aufwand in bestehende Steuerungskonzepte integrieren. Inzwischen haben wir mehrere Anlagen in ein solches Überwachungssystem eingebunden – zum Beispiel die Anlagen einer Fettschmelze und einer Tierkörperbeseitigungsanstalt.“

Übrigens: GDC rechnet mit einem starken Zuwachs für derartige Re-Engineering-Aufgaben, denn bislang sind in Europa immerhin rund 6.000 Biogas-Anlagen mit einer installierten elektrischen Leistung von über 2.300 Megawatt in Betrieb; die Branche erwartet, dass bis zum Jahr 2013 nochmals rund 3.000 neue Anlagen dazu kommen.

Dabei muss man stets zweigleisig denken. Denn für die zukünftige Energieversorgung spielt neben dem steten Neubau – ganz ähnlich wie in der Windkrafttechnik – auch die kontinuierliche Modernisierung der vorhandenen Anlagen mit dem Ziel der weiteren Leistungssteigerung eine unverzichtbare wichtige Rolle. ms

| SCOPE
Weitere Informationen:
http://www.scope-online.de/erneuerbare-energien/Erneuerbare-Energien---Anlagen-Re-Engineering.htm

Weitere Berichte zu: Fernblick Prozess Steuerungstechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Klarheit für die Industrie: Forscher ermitteln Standzeiten von Schieberwerkzeugen
12.06.2018 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Tauchen ohne Motor
05.06.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics