Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Phoenix Contact kauft Security-Unternehmen

01.05.2008
Phoenix Contact hat auf der Hannover-Messe die Übernahme der Innominate Security Technologies AG bekannt gegeben. Wir sprachen mit Volker Bibelhausen, Geschäftsbereichsleiter der Business Unit Automation Systems bei Phoenix Contact über die Akquise.

MM: Wie ist die zukünftige Strategie von Phoenix Contact bezüglich Security in den Produkten?

Bibelhausen: Als führender Anbieter für industrielle Kommunikationstechnik und hier besonders Industrial-Ethernet bieten wir schon heute Security-Produkte an. Mit der Übernahme der Innominate AG wollen wir jetzt den Schritt gehen, dieses Thema auf eine breitere Basis zu stellen und es unseren Anwendern noch einfacher zu machen, ihre Netzwerke geeignet zu schützen. Wie immer verfolgt Phoenix Contact dabei die Strategie, auch die Basistechnologie zu beherrschen und zu besitzen. Da war es nur konsequent, nach dem Beginn der Partnerschaft mit der Innominate AG vor einem Jahr jetzt diese Möglichkeit in Betracht zu ziehen.

MM: Will man mit dem Zukauf von Innominate zeigen, dass man auf Security mehr Wert legt?

... mehr zu:
»KW-Software »Security-Produkt

Bibelhausen: Security ist wie Safety, für die es ja im Deutschen nur den Begriff Sicherheit gibt, unabdingbarer Bestandteil der Ethernet-basierten Netzwerktechnik. Und das auch in der Kombination bei Profisafe über Profinet, wo die Spezifikationen den Schutz durch Security empfehlen. Mit der weiteren Verbreitung von Ethernet in der Industrie und der vertikalen Integration kommt dem Thema Security zwangsläufig eine größere Bedeutung zu. Diesem wollen wir durch unsere Marktposition bei Ethernet, aber auch Profinet verstärkt Rechnung tragen.

MM: Wird die M-Guard-Produktfamilie auch künftig unter dem Namen von Innominate weiterentwickelt?

Bibelhausen: Innominate ist jetzt ein hundertprozentiges Unternehmen der Phoenix-Contact-Gruppe, aber wir haben mit der Beibehaltung von Firmen-Namen, wie bei KW-Software, gute Erfahrungen gemacht. So wie KW-Software bedient auch Innominate Kunden außerhalb der klassischen Industrie. Dort wollen wir weiterhin aktiv bleiben. Zudem hat Innominate bei Security einen guten Namen, ebenso wie M-Guard für das beste industrielle Security-Produkt steht. Beides sehen wir als ein Plus in dieser Übernahme und haben keinen Grund, diese Namen aufzugeben.

Alexander Strutzke | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/fertigungsautomatisierung/articles/120085/

Weitere Berichte zu: KW-Software Security-Produkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung