Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Komfortable Schlepper schonen den Fahrer

16.04.2008
Eine weitere Fahrzeugneuheit auf der Cemat präsentiert Linde mit den Schleppern P30 C und P50 C für Anhängelasten bis 3 und 5 t Bedieneinheit, Fahrerstandplattform und Rückenlehne bilden eine U-förmige, fest verbundene Einheit, die vollständig vom Chassis entkoppelt und gefedert ist.

Mit diesen Schleppern gelingt es, wie es heißt, Stöße durch Bodenunebenheiten abzufangen und die Belastung des Fahrers durch Humanschwingungen deutlich zu reduzieren. Sicher, leistungsstark, komfortabel, zuverlässig und servicefreundlich: So lauten die Attribute, mit denen sich die beiden Schlepper-Modelle schmücken und die im Ergebnis für einen effizienteren Fahrzeugeinsatz sorgen sollen.

Eine deutliche Komfortsteigerung soll der Bediener durch die neue Plattformeinheit der Schlepper spüren. Höhenverstellbare Bedienkonsole, höhenverstellbare Rückenlehne (um bis zu 20 cm) und Fahrerstandplattform bilden zusammen die U-förmige, gefederte Einheit. Insbesondere auf langen Transportstrecken und unebenem Fahrbelag macht sich die Stoßdämpfung deutlich bemerkbar. Der Fahrer wird geschont und bleibt länger konzentriert, wie es heißt.

Schlepper können auf der Stelle drehen

Mit 1500 mm Länge und 790 mm Breite können sowohl der P30 C als auch der P50 C in sehr schmalen Arbeitsgängen eingesetzt werden. Ihre Wendigkeit und Manövrierfähigkeit stellen die Schlepper durch ihre Fähigkeit unter Beweis, auf der Stelle drehen zu können. Durch die unmittelbare Nähe der Fahrerstandplattform zur Anhängekupplung kann der Bediener durch eine optionale Fernentriegelung die angehängten Lasten bequem von seinem Arbeitsplatz an- und entkoppeln.

Angetrieben werden die Schlepper von einem 3-kW-Drehstrommotor. Zur Auswahl stehen Batterien mit Kapazitäten bis zu 620 Ah, die auch für Mehrschichteinsätze ohne Zwischenladen der Batterie geeignet sind.

Für Fahrersicherheit sorgt das kompakte Design des patentierten Linde-Lenkers. Bei jeder Lenkbewegung bleibt der Fahrer innerhalb der Fahrzeugkontur und kann sich nicht verletzen. Durch die serienmäßige, automatische Mittenzentrierung stellt sich der Lenker beim Loslassen auf Geradeausfahrt zurück und macht das Arbeiten in engen Gängen noch einfacher. Ergonomische Griffe inklusive Handschutz und ein stabiler Rammschutz sind weitere Sicherheitsmerkmale der Schlepper.

Bernd Maienschein | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/index.cfm?pid=1624&pk=118157

Weitere Berichte zu: Fahrerstandplattform Schlepper

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie