Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Radar-Füllstandsmessumformer für nahezu alle Arten von Schüttgut

05.02.2008
Sitrans LR260, ein kontinuierlich arbeitender Radar-Füllstandsmessumformer in Zweileitertechnik der Siemens-Division Industry Automation, ist einfach zu installieren und zu konfigurieren.

Das neue Gerät mit Process-Intelligence-Echoverarbeitung und 25-Gigahertz-Impulstechnologie eignet sich besonders für Füllstandsmessungen bei nahezu allen Arten von Schüttgut, einschließlich Zementpulver, Flugasche, Kohle, Gips, Mehl, Getreide, Aggregaten und Kunststoffen. Sitrans LR260 misst zuverlässig bis zu einem Abstand von 30 Metern, selbst in Umgebungen mit extremer Staubbelastung und hohen Temperaturen bis 200 Grad Celsius (392 Grad Fahrenheit).


Der mehrsprachige Quick-Start-Wizard führt den Anwender durch die Programmierung des Messumformers und macht Sitrans LR260 in Minutenschnelle einsatzbereit. Der Messumformer wird entweder über das eigensichere Infrarot-Handprogrammiergerät oder dezentral mit Simatic PDM via Hart oder Profibus PA programmiert, ohne den Gerätedeckel öffnen zu müssen: Damit wird eine Verschmutzung der Elektronik vermieden. Die neue grafische Bedieneroberfläche LUI (Local User Interface) zeigt Echoprofile und Diagnose-Informationen an, wodurch der Anwender die Dynamik in einem Silo auf einen Blick bestimmen kann.

Sitrans LR260 bietet Selbstdiagnose-funktionen, die am lokalen Display angezeigt werden und sich über mA-Schnittstelle oder Kommunikationsnetz übertragen lassen. Zum Beispiel lässt sich ein Timer einstellen, der den Anwender rechtzeitig auf eine erforderliche Wartung oder eine planmäßige Qualitätsprüfung hinweist.

Die neue Process-Intelligence-Signalverarbeitung wertet Echosignale dynamisch aus. Auf die empfangenen Roh-Echos werden Algorithmen angewandt, die auf empirischen Daten aus über einer Million Messanwendungen basieren. Daraus werden exakte und zuverlässige Füllstandsmesswerte errechnet. Diese Signalverarbeitung bildet die Grundlage für weitere Funktionen wie Quick Start Wizard, Diagnose-Tools und automatische Unterdrückung falscher Echos (Auto False-Echo Suppression), etwa von Hindernissen im Messraum.

Mit den integrierten Easy-Aimer-Funktionen wird das Gerät einfach installiert und für einen optimalen Signalempfang ausgerichtet, zum Beispiel so zur schrägen Oberfläche des Materials positioniert, dass sich die Qualität des Rücksignals verbessert. Zur schnellen und einfachen Montage verfügt Sitrans LR260 über robuste Schraubklemmen und ausreichend Platz für die Verdrahtung. Die gekapselte Ausführung schützt die Elektronik vor Umgebungseinflüssen, zum Beispiel vor Schwingungen und Stößen. Ein optionaler Spülanschluss für die Selbstreinigung sowie Staubschutzabdeckungen verhindern Materialansammlungen an der Antenne.

Die 25-Gigahertz-Technologie ermöglicht zum einen den Einsatz einer platzsparenden Hornantenne für die Installation in kleinen Öffnungen. Zum anderen erzeugt der gebündelte Hochfrequenzstrahl nur minimale Störungen von den Behälterwänden.

Zu technischen Details wenden Sie sich bitte an:
Siemens Milltronics, Rob Niezen, rob.niezen@siemens.com, +1 (705) 740-7054
Leseranfragen bitte unter Stichwort „IA1617“ an: Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Gerhard Stauß | Siemens Industry Automation
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/level
http://www.siemens.com/automation/press

Weitere Berichte zu: LR260 Radar-Füllstandsmessumformer Schüttgut Sitrans

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Das Auto lernt vorauszudenken
28.06.2017 | Technische Universität Wien

nachricht Stresstest über den Wolken
21.06.2017 | Hochschule Osnabrück

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie