Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IPRI-Forschungsprojekt zur Sicherung der Medikamentenversorgungskette gestartet

26.07.2011
Das International Performance Research Institute (IPRI) aus Stuttgart, die Technische Universität Berlin (Fachgebiet Finanzwissenschaft und Gesundheitsökonomie) und der Interdisziplinäre Forschungsschwerpunkt „Risiko und Nachhaltige Technikentwicklung“ (ZIRN) der Universität Stuttgart arbeiten seit dem 01.05.2011 gemeinsam mit Unternehmen der Pharmaindustrie am Forschungsprojekt „SafeMed - Systemgestaltung zur wirtschaftlichen Sicherung der Medikamentenversorgungskette“. Dieses ist gefördert vom BMBF und unter Trägerschaft der VDI Technologiezentrum GmbH.

Die Forschungspartner gehen in dem Projekt der Problemstellung nach, wie die Sicherheit der Medikamentenversorgungskette gegenüber Katastrophen, Unfällen aufgrund von technischem oder menschlichem Versagen oder kriminellen Handlungen weiter verbessert werden kann.

Die Medikamentenversorgungskette wird vom Arzneimittelhersteller über den Großhandel und die Logistikdienstleister bis zum Point of Sale / Point of Care (bspw. Krankenhaus) untersucht. Hierbei sollen zukünftige Bedrohungsszenarien, wie das Einschleusen gefährlicher Medikamente, Unfälle im Verpackungsprozess oder in der Kühlkette identifiziert und geeignete Sicherungsmaßnahmen entwickelt werden.

Als zentrale Projektziele werden angestrebt:

1. Die ganzheitliche Identifikation und Risikobewertung potenzieller Bedrohungsszenarien in der Distributions-Wertschöpfungskette der Pharmabranche.

2. Die Entwicklung systemgestalterischer und technischer Sicherungsmaßnahmen. Diese dienen zum einen der Prävention zukünftiger Bedrohungssituationen und zum anderen als Reaktionsmaßnahmen im Schadensfall. Dabei wird die Eignung von bisherigen und neu zu erarbeitenden technischen Lösungen und organisatorischen Maßnahmen analysiert.

3. Die betriebs- und volkswirtschaftliche Kosten-Nutzen-Bewertung von Sicherheitsrisiken und möglicher Schutzkonzepten.

4. Die Zusammenführung der drei vorherigen Ziele in einem vorstrukturierten, dialogorientierten und webbasierten IT-Tool. In diesem „Sicherheitsberater“ werden für einzelne Akteure der Warenkette die unternehmensspezifischen sowie die warenkettenübergreifenden Kosten und Nutzen von Sicherungsmaßnahmen betriebswirtschaftlich bzw. volkswirtschaftlich bewertet und die Ergebnisse übersichtlich dargestellt.

5. Die Erarbeitung von Kommunikationsstrategien, welche sowohl begleitende präventive Maßnahme als auch Reaktionsstrategie im Krisenfall sind.

Interessierte sind eingeladen, sich an den Studien oder am Projekt zu beteiligen und mit uns in den Dialog zu treten.

Ansprechpartner am IPRI ist Herr Aschenbrücker (aaschenbruecker@ipri-institute.com, 0711 620 3268 885).

Mischa Seiter | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipri-institute.com/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Mit Nanopartikel-Tandems gegen den Herzinfarkt
01.12.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Virtuelle Realität für Bakterien
01.12.2017 | Institute of Science and Technology Austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik