Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wundgarn verknotet sich selbst

26.04.2002



Plastik mit "Formgedächtnis" für Einsatz in Schlüsselloch-Chirurgie

Forscher der Hochschule Aachen und des Massachusetts Insitute of Technology (MIT) haben ein Wundgarn entwickelt, das nahezu selbstständig eine Naht verschließt. Das Garn besteht aus einem starken, biologisch abbaubaren und in der Form flexiblen Plastik, das sich selbst zusammenzieht, bei Erwärmung auf 40 Grad Celsius innerhalb von 20 Sekunden verknotet und einen Operationsschnitt optimal verschließt. Über das Wundgarn berichtet das Forscherteam in der aktuellen Ausgabe des Wissenchaftsmagazins Science. Ein Video über das "denkende" Plastik befindet sich auf der MIT-Homepage.

Der Kunststoff verändert je nach Temperatur seine eingangs festgelegte äußere Gestalt, erklärte der MIT-Forscher Robert Langer. Das Plastik besitzt ein so genanntes "Formgedächtnis". Damit sich das Garn selbst zusammenzieht dehnten die Entwickler den Kunststoff zuvor auf das Dreifache seiner ursprünglichen Länge. Dieser "Trick" bietet vor allem in der Schlüsselloch-Chirurgie Vorteile. "Das Garn ist für das Nähen von kleinen Wunden, die während endoskopischer Operationen durchgeführt werden, ideal. Dabei werden medizinische Instrumente eingesetzt und über kleine Schnitte in der Haut manipuliert", erklärten die Forscher. Gerade in der Schlüsselloch-Chirurgie komme es auch auf die richtige Verknotung in der passenden Stärke an. Ist der Knoten zu fest, stirbt das Gewebe rundherum ab, ist er zu locker, heilt die Wunde nicht optimal, "Dadurch entsteht Narbengewebe, das schwächer und weniger beweglich ist", so Andreas Lendlein, Forscher an der Hochschule Aachen und geschäftsführender Gesellschaftler der mmemoScienceGmbH www.mnemoscience.de . Das Unternehmen wurde 1999 zur Vermarktung derartiger Entwicklungen gegründet.

Der Kunststoff ist gut körperverträglich und löst sich nach einer einiger Zeit rückstandslos auf. Die Entwicklung von Plastik mit "Formgedächntis" ist nicht neu. Forscher der Hokkaido University in Japan entwickelten das erste 1995.

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.mit.edu
http://www.sciencemag.org
http://web.mit.edu/newsoffice/nr/2002/langer-suture.html

Weitere Berichte zu: Garn Kunststoff Plastik Wunde Wundgarn

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Neues Labor für die Aufbautechnik von ultradünnen Mikrosystemen
21.02.2017 | Hahn-Schickard

nachricht 36 Forschungsprojekte zu Big Data
21.02.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Impacts of mass coral die-off on Indian Ocean reefs revealed

21.02.2017 | Earth Sciences

Novel breast tomosynthesis technique reduces screening recall rate

21.02.2017 | Medical Engineering

Use your Voice – and Smart Homes will “LISTEN”

21.02.2017 | Trade Fair News