Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VW Stiftung fördert Aufbau eines Graduiertenkollegs in der Tschechischen Republik

22.10.2001


Enge Zusammenarbeit zwischen Saarbrücken und Prag



Die VW-Stiftung unterstützt das von Prof. Richard van Dülmen initierte deutsch-tschechische Graduiertenkolleg "Lebenswelten und Kommunikationsstrukturen in der mitteleuropäischen Gesellschaft vom 17. bis 19. Jahrhundert" an der Karlsuniversität Prag mit 318 000 Mark.



Prof. van Dülmen hat an der Saar-Uni den Lehrstuhl für Frühe Neuzeit unter besonderer Berücksichtigung der Landesgeschichte inne. Mit der Karlsuniversität in Prag verbindet ihn seit Jahren eine enge wissenschaftliche Zusammenarbeit. Mit seinem neuesten Vorhaben, die Ausbildung tschechischer Nachwuchs-wissenschaftler im Fach Geschichte zu fördern, bestreitet er innovative Wege. Partner von Prof. van Dülmen auf tschechischer Seite ist Prof. Miroslav Hroch, der 1994 das Seminar für komparative Geschichte in Prag gegründet hatte. Desweiteren ist er Sprecher des Vorhabens für die Karlsuniversität.

Die Gründung eines solchen in der Tschechischen Republik bisher einzigartigen Graduiertenkollegs zielt speziell auf die Ausbildung hochqualifizierter Nachwuchswissenschaftler auf dem Gebiet der neueren Geschichte. Die vergleichende Geschichtsforschung, die Kulturgeschichte und die historische Anthropologie stehen im Mittelpunkt. Den Kern des Graduiertenkollegs bilden vorerst zwölf tschechische Doktoranden, die sich an einer öffentlichen Ausschreibung beteiligt haben.
Obwohl sich das Vorhaben auf den mitteleuropäischen Raum konzentriert, soll nicht allein die tschechische Landesgeschichte behandelt werden. Vielmehr sollen die tschechischen Quellen helfen, bereits bestehende Erkenntnisse zu überprüfen und zu erweitern.

Prof. van Dülmen hat vor kurzem den Sammelband "Die Entdeckung des Ich" herausgegeben und ist außerdem Mitherausgeber der Zeitschrift "Historische Anthropologie". Kultur- und Alltagsgeschichte der Frühen Neuzeit und Historische Anthropologie gehören zu seinen Arbeitsschwerpunkten. Dabei hat er immer wieder bewiesen, wie spektakulär sich Geschichte vermitteln und in Szene setzten läßt: Die bekannte Prometheus-Ausstellung, die 1998 zum Besuchermagnet für Hunderttausende wurde, geht auf seine Initiative zurück.

Die Volkswagen-Stiftung beteiligt sich im Rahmen ihres Programms "Gemeinsame Wege nach Europa - Grundlagen und Beispiele der Zusammenarbeit mit Mittel- und Osteuropa in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften" an dem neuen Graduiertenkolleg.

Ansprechpartner:
Prof. Richard van Dülmen
Tel. 0681-302-2319 / 2319

Hochschul- Presseteam | idw

Weitere Berichte zu: Anthropologie Landesgeschichte Neuzeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Forschende der Uni Kiel entwickeln extrem empfindliches Sensorsystem für Magnetfelder
15.02.2018 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Getarntes Virus für die Gentherapie von Krebs
31.01.2018 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Markierung für Krebsstammzellen

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Da haben wir den Salat: Erste Ernte aus aufbereitetem Abwasser im Forschungsprojekt HypoWave

20.02.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Die Brücke, die sich dehnen kann

20.02.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics