Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuentwicklung auf dem Gebiet der Audio Virtual Reality

07.08.2003


Fraunhofer IMK präsentiert akustisches High-Tech als künstlerisches Ereignis




Die neue, unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Medienkommunikation IMK in Sankt Augustin entwickelte LISTEN-Kopfhörertechnologie feiert Premiere. Noch bis zum 14. September betritt der Besucher - ausgestattet mit einem drahtlosen Kopfhörer - die Installation "Raumfaltung" im Kunstmuseum Bonn und wird unversehens zum aktivierenden Bestandteil einer audiovisuellen Inszenierung: Was er hört, hängt ganz von seiner Bewegung im Raum, seiner jeweiligen Blickrichtung und von der Begegnung mit anderen Besuchern ab.

... mehr zu:
»Audio »Neuentwicklung »Reality


Möglich wird ein derart individuelles Hörerlebnis durch die Verwendung der LISTEN-Technologie, in der neueste Verfahren der räumlichen und raumakustischen Klangerzeugung sowie der Positions- und Bewegungsbestimmung zusammengeführt sind. Das in der Raumdecke installierte Tracking-System erfasst per Funk ständig die aktuelle Position und Ausrichtung des Kopfes und leitet es an ein Computersystem weiter. Die LISTEN-Software interpretiert das Verhalten des Besuchers im Raum und berechnet dann für die Position der Ohren eine Art dynamisches akustisches Bild des virtuellen Klangraums.

Für diese Installation hat der Schweizer Künstler Beat Zoderer riesige, verschieden farbige Platten geschaffen, die weite Teile der Wand- und Bodenfläche des Raums bedecken. Gerhard Eckel, Ramón González-Arroyo (Musik) und Oswald Egger (Text) haben für diese Szenerie eine Klangarbeit konzipiert, deren Struktur durch die Anwesenheit und Bewegung der Besucher unmittelbar beeinflusst wird.

Als Einzelbestandteile der Audio-Inszenierung werden algorithmisch (d.h. nach einem methodischen Rechenverfahren) organisierte Partikel einer synthetischen Raummusik wahrnehmbar. Gesprochene Farbnamen wie "Azur-Horizont" oder "Eisgraufrost" - Auszüge aus "Wortlisten" von Oswald Egger - durchsetzen diese und knüpfen assoziativ an die visuelle Farbzusammenstellung der Installation Zoderers an.
Die Komposition setzt sich aus acht unterschiedlichen Klangsituationen zusammen, die jeder Besucher in einer individuellen Version realisiert. Dieser Vorgang hängt von der jeweiligen Bewegung im Raum, von der Tageszeit und auch vom genutzten Kopfhörer ab. Hierbei ergibt sich eine Choreographie klanglicher Quellen, die man im Raum "auffinden" kann, wobei die Bewegung der Besucher nur in musikalisch sinnvollen Situationen zu hörbaren Veränderungen führt.

LISTEN ist als Neuentwicklung auf dem Gebiet der Audio Virtual Reality das Resultat einer erfolgreichen, dreijährigen Kooperation des Fraunhofer IMK mit dem Kunstmuseum Bonn, internationalen Forschungsinstituten (Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique IRCAM Paris, Institut für Industrielle Elektronik und Materialwissenschaften IEMW der Technischen Universität Wien), den Künstlern González-Arroyo, Eckel, Egger und dem Unternehmen AKG Acoustics Wien. Die Technische Universität Wien hat das Navigationssystem für LISTEN entwickelt. Neuartig ist auch die so genannte nachgeführte kopfbezogene Stereophonie - wesentlicher Beitrag des Forschungsinstituts IRCAM am Centre Pompidou in Paris. Von AKG Acoustics in Wien stammt die neueste Kopfhörertechnologie. Die Kombination dieser Entwicklungen erlaubt eine dem natürlichen Hören vergleichbare Raumwahrnehmung und vermeidet so den typischen Kopfhörerklang.

Kontakt:

Fraunhofer-Institut für Medienkommunikation, IMK
Projektleiter: Dr. Gerhard Eckel, Gerhard.Eckel@imk.fraunhofer.de

Kunstmuseum Bonn

Kurator der Ausstellung: Dr. Volker Adolphs, Tel. 0228 - 7762-25
Kuratorin LISTEN: Dr. Ruth Diehl, Tel. 0228 - 7762-21

Dr. Ute Gärtel | idw
Weitere Informationen:
http://listen.imk.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Audio Neuentwicklung Reality

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Neues Labor für die Aufbautechnik von ultradünnen Mikrosystemen
21.02.2017 | Hahn-Schickard

nachricht 36 Forschungsprojekte zu Big Data
21.02.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik