Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Campus-TV im Oktober: Tropenmediziner der Universität Heidelberg rücken Malaria zu Leibe

04.10.2000


... mehr zu:
»Campus-TV »Malaria »RNFplus
Die Sprecher des Sonderforschungsbereichs "Kontrolle tropischer Infektionskrankheiten", Prof. Rainer Sauerborn und Prof. Michael Lanzer, berichten in dem Fernsehmagazin über ihre Arbeit - Zu sehen am 4. Oktober
2000 um 23.30 Uhr, 5. 10. um 19.30 Uhr, 6. 10. um 20.30 Uhr, 7.10. um 16.00 Uhr und Sonntag (8. Oktober) um 18.00 Uhr auf RNFplus

Campus-TV, das Hochschul- und Forschungsmagazin aus dem Rhein-Neckar-Dreieck, berichtet in seiner Oktober-Sendung über die Zukunft der Tropenmedizin: Forscher der Universität Heidelberg rücken der Weltkrankheit Malaria mit der Entwicklung neuer Medikamente und eines Impfstoffes zu Leibe. Zu sehen ist die Sendung am Mittwoch, 4. Oktober 2000, um 23.30 Uhr, Donnerstag (5.10.) um 19.30 Uhr, Freitag 20.30 Uhr, Samstag 16.00 Uhr und Sonntag (8. Oktober) um 18.00 Uhr auf RNFplus.

Die Deutschen sind Weltmeister im Reisen. Die Kehrseite der Medaille ist, dass sie aber auch Weltmeister beim Einschleppen von Krankheiten sind. Besonders oft hört man von Malariafällen. Eine Krankheit, die in den tropischen Ländern mit rund einem Drittel der Fälle die häufigste Todesursache darstellt und auch für die Reisenden eine lebensgefährliche Bedrohung ist. An der Universität Heidelberg wurde deshalb der Sonderforschungsbereich: "Kontrolle tropischer Infektionskrankheiten" eingerichtet.

Die beiden Sprecher des Sonderforschungsbereiches, Prof. Rainer Sauerborn und Prof. Michael Lanzer, berichten in Campus-TV von ihrem Ziel, neue Medikamente gegen die Malaria zu entwickeln. Mit Unterstützung des Zentrums für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg (ZMBH) wird auch an der Entwicklung eines Impfstoffes gearbeitet.

Weitere Themen der Sendung: Geben Talkshows Lebenshilfe? Eine Untersuchung der Universität Mannheim soll hier Klarheit schaffen. Und: Kollege Computer fährt künftig beim Einsatz des Notarztes mit. Eine neue Software, die an der Mannheimer Fachhochschule für Technik und Gestaltung gemeinsam mit dem Klinikum Mannheim der Universität Heidelberg entwickelt wurde, soll eine bessere Versorgung der Patienten gewährleisten.

Professor Meier erklärt physikalische Phänomene des Alltags in 90 Sekunden

Mit dabei ist wie immer das Team "anderthalb", dieses Mal wieder mit Professor Karlheinz Meier aus dem Kirchhoff-Institut für Physik der Universität Heidelberg. Dazu gibt es die Nachrichten aus den Hochschulen im Rhein-Neckar-Dreieck. Der Werbepartner von Campus-TV, die MVV Energie AG, präsentiert den MVV-Report. Aktuelles und Informatives aus dem Leben des Energiekonzerns, der als erstes Versorgungsunternehmen in Deutschland den Gang an die Börse wagte.

Durch die Sendung führt Redakteur Joachim Kaiser. Die Sponsoren von Campus-TV sind neben der gemeinnützigen Klaus Tschira Stiftung die BASF und Knoll AG sowie die Fuchs Petrolub AG.

Rückfragen bitte an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

  Dr. Michael Schwarz | idw

Weitere Berichte zu: Campus-TV Malaria RNFplus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Neues interdisziplinäres Zentrum für Physik und Medizin in Erlangen
25.07.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Entzündungshemmende Birkeninhaltsstoffe nachhaltig nutzen
03.07.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie