Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Produkte klassifizieren mit proficl@ss

12.07.2002


Fraunhofer IAO hat in Zusammenarbeit mit e-pro solutions GmbH eine Produktdatenklassifikation für den elektronischen Einkauf entwickelt. proficl@ss deckt u. a. den Bereich Produktionsverbindungshandel (PVH) ab und ist seit dem 1. Juli 2002 unter http://www.proficlass.org frei zugänglich.


Fraunhofer IAO hat in Zusammenarbeit mit e-pro solutions GmbH die Produktklassifikation proficl@ss für den elektronischen Einkauf entwickelt. proficl@ss ist eine branchenübergreifende, unabhängige und neutrale Initiative zur Klassifizierung von Produktdaten. Hersteller, Handel und Verbände erarbeiteten diese Klassifikation als gemeinsamen Branchenstandard für die Bezeichnung und die sachliche Beschreibung von Produkten. Dabei liegt der Fokus auf der einkaufsseitigen Produktbeschreibung.
Seit dem 1. Juli 2002 steht die Version 1.0 der Klassifikationsinitiative proficl@ss zur Verfügung. Hersteller, Lieferanten, Handels- und Verbundunternehmen, die ihre Produktdaten nach proficl@ss klassifizieren, können sich die aktuelle Version unter der Internetadresse http://www.proficlass.org herunterladen. Die Änderungen und Erweiterungen werden zyklisch durch neue Releases in proficl@ss eingearbeitet.
In der Version 1.0 stehen insgesamt 2 800 Klassen, 2 500 Basisklassen mit mehr als 10 000 Synonymen, 5 000 Merkmalen sowie 3 000 Werten zur Verfügung. Über 1 100 Referenzierungen zu ecl@ss, dem Standard für Materialklassifikationen und Warengruppen, runden die Klassifikation ab und erleichtern bei der Verwendung von proficl@ss den Umstieg, Einstieg oder die parallele Versorgung beider Klassifikationen mit geringem Zusatzaufwand.

Innerhalb der Version 1.0 wurden in proficl@ss die Bereiche Arbeitsschutz, Unfallsicherheit, Lager- und Betriebseinrichtung, Werkzeug, Werkzeugmaschinen, Schloss und Beschläge, Maschinenelemente, Befestigungsmittel, Baustoffe sowie Bauelemente klassifiziert. Weitere zu klassifizierende Bereiche wie z. B. Technischer Handel, Bautechnik, Sanitär, Heizung, Holze usw. kommen in den nächsten Monaten dazu.
Zu den Partnern von proficl@ss zählen Handelskooperationen, Industrieverbände, e-Procurement-Betreiber, Content-Anbieter sowie Hersteller- und Lieferantenunternehmen.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Helmut Beckmann
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-23 71, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-51 11
E-Mail: Helmut.Beckmann@iao.fhg.de


Dipl.Ing. (FH) Juliane Kumm | idw
Weitere Informationen:
http://www.proficlass.org

Weitere Berichte zu: Einkauf Klassifikation Produktdaten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Placebo-Effekt hilft nach Herzoperationen
11.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Innovation: Optische Technologien verändern die Welt
01.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie