Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Große Datenmengen erleben

11.08.2011
Neues EU-Großprojekt mit Beteiligung der Universität Tübingen startet.

Ein von der Europäischen Kommission gefördertes Forschungsprojekt soll Wissenschaftler und Anwender unterschiedlicher Disziplinen bei der Analyse komplexer Datensätze unterstützen. Die Universität Tübingen ist mit dem Institut für Medizinische Psychologie (Dr. Andrea Caria und Prof. Niels Birbaumer) an dem Projekt beteiligt.

Unter dem Titel CEEDs (Collective Experience of Empathic Data Systems) werden die Forschungen von der Europäischen Union im 7. Forschungsrahmenprogramm mit 6,5 Millionen Euro gefördert. 16 Partnerinstitutionen aus Forschung und Wirtschaft in ganz Europa sind in dem Großprojekt vertreten, das von Dr. Jonathan Freeman von der Abteilung für Psychologie am Goldsmiths College der Universität London koordiniert wird. Ziel ist es, neuartige Technologien zu entwickeln, die Erfassung, Analyse und Verständnis großer Datenmengen unterstützen.

Das Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie der Universität Tübingen bringt in das Projekt langjährige Erfahrungen in der Forschung zu Gehirn-Computer-Schnittstellen und zur Erfassung der Hirnaktivität in Echtzeit ein.

Zu den Zielen des Projekts gehört das Verständnis, wie Menschen reale und virtuelle Umgebungen erleben. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen insbesondere der Bewusstseinsforschung zugute kommen. Etablierte Methoden zur Erfassung neuronaler und physiologischer Prozesse sowie neuartige tragbare Sensoren sollen helfen, unbewusste Reaktionen auf große Datensätze zu registrieren. Die bewussten und unbewussten Reaktionen einer Person während der Interaktion mit den Daten können ihr selbst oder einem anderen Benutzer rückgemeldet werden, um das gemeinschaftliche Erkennen von Zusammenhängen in großen Datensätzen zu unterstützen.

Die Rückmeldung physiologischer Prozesse, das so genannte Biofeedback, gehört zu den Kernkompetenzen des Instituts für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie. Dr. Andrea Caria und Prof. Niels Birbaumer beabsichtigen insbesondere, die geplanten Entwicklungen für die Interaktion mit gelähmten Patienten nutzbar zu machen.

Weitere Informationen zu CEEDs finden sich auf der Website des Projekts: http://ceeds-project.eu

Eine Demonstration der CEEDs-Umgebung ist auf YouTube einsehbar: www.youtube.com/watch?v=hQpmjcws7Zk

Kontakt
Dr. Andrea Caria
Universität Tübingen
Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie
Gartenstr. 29
72074 Tübingen
Telefon +49 7071 29-73265
andrea.caria[at]uni-tuebingen.de
Koordinator
Dr Jonathan Freeman, Managing Director, i2 media research ltd. & Senior Lecturer, Department of Psychology, Goldsmiths, University of London, New Cross, London, SE14 6NW, UK, Tel: +44 20 7919 7884, Fax: +44 20 7919 7873, Email: J.Freeman@gold.ac.uk

Michael Seifert | idw
Weitere Informationen:
http://ceeds-project.eu
http://www.uni-tuebingen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics