Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungsvorhaben GlobePro: Projekt des Vierten Nationalen IT-Gipfels

08.12.2009
Am 8.12.2009 findet der Vierte Nationale IT-Gipfel in Stuttgart statt. Zu den offiziellen Projekten der Arbeitsgruppe 6 "IuK und Mittelstand" gehört das Forschungsvorhaben "GlobePro - Global erfolgreich durch professionelle Dienstleistungen".

Hier stehen die Globalisierung der IT-Wirtschaft und die Herausforderungen für die IT-Aus- und Weiterbildung im Mittelpunkt. Großen Raum nimmt die Entwicklung praxistauglicher Lösungen ein, vor allem für die Personalentwicklung in kleinen und mittleren Unternehmen.

Dem Projektverbund gehören neben dem ISF München zahlreiche Unternehmen verschiedenster Größe, Aus- und Weiterbildungsinstitutionen sowie Gewerkschaften und Wirtschaftsverbände an.

Die Folgen der Globalisierung für Fachkräfte- und Qualifikationsentwicklung in der IT-Wirtschaft stehen im Mittelpunkt des Forschungsprojekts "GlobePro ¬- Global erfolgreich durch professionelle Dienstleistungen", das zu den offiziellen Projekten des 4. Nationalen IT-Gipfels gehört. Ziel ist die konzeptionelle Orientierung der IT-Aus- und Weiterbildung auf die Herausforderungen der Globalisierung.

Das Projekt analysiert die Qualifikationsanforderungen an IT-Fachkräfte in globalen Geschäftsprozessen, untersucht die Herausforderungen für eine strategische Personalentwicklung, setzt Impulse für den Einsatz neuer Instrumente und arbeitet daran, die deutschen IT-Berufe "globalisierungsfest" zu machen. Großen Raum in dem Vorhaben nimmt die Entwicklung praxistauglicher Lösungen in der Aus- und Weiterbildung ein, die vor allem an den Anforderungen in kleinen und mittleren Unternehmen orientiert sind.

Erste Ergebnisse des Projekts zeigen: Die Globalisierung wirkt sich nicht nur auf einzelne Qualifikationsbausteine wie etwa Sprachen oder kulturelle Kompetenzen aus. In internationalen IT-Projekten und Serviceprozessen wird unmittelbar deutlich: Neue Formen globaler Arbeitsteilung, internationale Kooperation, Standardisierung von Prozessen und internetbasierten Technologien verändern die "Strickmuster" von IT-Kompetenzprofilen als Ganze. Hier besteht akuter Handlungsdruck für alle Akteure in der IT-Aus- und Weiterbildung. Das gilt auch für die dualen IT-Berufe, auf die viele kleine und mittlere Unternehmen in ihren Personalstrategien setzen.

In GlobePro arbeiten Forscher, Personalentwickler, Experten aus der Aus- und Weiterbildung sowie die Sozialpartner in der Berufsbildung eng zusammen und entwickeln Konzepte und Handlungsempfehlungen für Innovationen in der IT-Qualifizierung. Wichtig sind dabei auch die konzeptionellen Impulse auf europäischer Ebene, die aufgegriffen und weiterentwickelt werden. So verfügt die IT-Wirtschaft mit dem e-Competence Framework (e-CF) über den ersten europaweiten sektoralen Kompetenzrahmen. Er schafft neue Möglichkeiten, Fachkräfte- und Qualifikationsentwicklung in internationaler Perspektive zu gestalten. Diese Lösungspotenziale des e-CF stehen in GlobePro auf dem Prüfstand. Innovative Einsatzkonzepte in der Personalentwicklung in KMU werden entwickelt.

Das Verbundprojekt umfasst insgesamt 18 Partner. Die Forschung und Koordination übernimmt das Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung - ISF München. Mit eigenständigen Entwicklungsleistungen beteiligen sich zwei mittelständische Unternehmen, die Pironet NDH AG und die szenaris GmbH, große internationale "Players" wie T-Systems Enterprise Services GmbH, die Deutsche Post DHL und die BMW AG, sowie Gewerkschaften und Verbände: der IG Metall Vorstand und der VDEB Verband Mittelstand e.V. Valuepartner für die Entwicklung, Implementierung und Evaluation der Lösungsansätze sind die Airbus Operations GmbH, die apo-akademie oHG, das Berufsfortbildungswerk des DGB, die Cert IT GmbH, die DEKRA Akademie GmbH, die iSQI GmbH, die Software AG, die Technikakademie Weilburg, die Studiengemeinschaft Darmstadt GmbH und Ver.di. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Förderprogramm "Innovationen mit Dienstleistungen" sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds in der EU, die Betreuung obliegt dem Projektträger im DLR "Arbeitsgestaltung und Dienstleistungen".

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung: Dr. Susann Mathis, presse@globepro.de, 0721-3842435; Frank Seiß, frank.seiss@isf-muenchen.de, 089-272921-78

Wissenschaftliche Ansprechpartner: PD Dr. Andreas Boes, andreas.boes@isf-muenchen.de, Dr. Kira Marrs, kira.marrs@isf-muenchen.de, 089-272921-0

Frank Seiß | idw
Weitere Informationen:
http://www.globe-pro.de
http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Service/veranstaltungen,did=301818.html
http://www.isf-muenchen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Layouterfassung im Flug: Drohne unterstützt bei der Fabrikplanung
19.05.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Intelligente Industrialisierung von Rechenzentren
15.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie