Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ethernet Switches ermöglichen flexible Kommunikation

21.07.2015
  • Kostengünstige Einstiegsgeräte mit hohem Funktionalitätsumfang
  • Ethernet-Switches ermöglichen Kommunikation via Profinet und EtherNet/IP
  • Geeignet für den flexiblen Einsatz in der Fertigungsindustrie, Prozessindustrie, Logistik, Gebäudetechnik und Transportwesen

Siemens erweitert sein Angebot an Industrial Ethernet Switches um eine neue Produktlinie. Die kostengünstigen Scalance XB-200 Layer 2 Switches bieten hohe Datenraten bis zu 100 Mbit/s und eine Vielzahl von Funktionen. So unterstützen sie zum Beispiel sowohl den Profinet- als auch den EtherNet/IP-Standard. Anwender können mit einer Umschaltfunktion zwischen beiden Standards wählen.

Dadurch lassen sich die Geräte flexibel für die Echtzeitkommunikation in unterschiedlichsten Automatisierungsumgebungen einsetzen. Die platzsparenden Switches bieten umfassende Funktionen zur Erhöhung der Sicherheit sowie zur Konfiguration, Diagnose und zum Management von Netzwerken. Typische Anwendungsgebiete sind Maschinenvernetzungen in Anlagen der Fertigungsindustrie sowie in den Branchen Öl und Gas, Pharma und Chemie. Darüber hinaus sind die Switches im Bereich Logistik, Gebäudetechnik und Transportwesen einsetzbar.

Die kompakten Switches unterstützen VLANs (Virtual Local Area Network) und sind zusätzlich für die Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen (IECEx/ATEX Zone 2/UL HazLoc) zertifiziert. Durch Security-Funktionen wie Multicast Blocking, Loop Detection oder Zugangskontrolle über Radius Server können sie in Sicherheitskonzepte zum Schutz von Netzwerken integriert werden. Umfangreiche SNMP (Simple Network Management Protocol)-Funktionen wie SNMP V3 ermöglichen dabei die Überwachung großer Netzwerke durch Monitoring-Tools wie Sinema Server.

Die vier Gerätevarianten im Kunststoffgehäuse mit einer Breite von 40 mm, 80 mm oder 120 mm sparen Platz im Schaltschrank. Mit bis zu 16 elektrischen und drei optischen Anschlüssen (SC, ST/BFOC und SC LD) bieten sie große Flexibilität in der Auswahl des geeigneten Switches.

Über Singlemode decken die Geräte sogar Entfernungen bis zu 26 km ab. Ein neuer Schieber am Gehäuse vereinfacht das Lösen der Verriegelung und ermöglicht eine leichte Montage der Switches auf der Hutschiene per Hand.

Durch die redundante Spannungseinspeisung mit Hilfe von zwei 3-PIN-Konnektoren wird die Netzwerkkommunikation selbst bei einem Spannungsausfall nicht unterbrochen. Über den Konsolenport können Anwender ein Terminal zur Konfiguration, Diagnose und zum Management des Netzwerkes über CLI (Command Line Interface) anschließen. Alternativ lassen sich diese Einstellungen über das Webinterface des Scalance XB-200 vornehmen.

Für die neuen Scalance XB-200 gilt wie für alle Scalance-Produkte mit Lieferdatum ab 1. Januar 2015 eine Gewährleistung von fünf Jahren.

Weitere Informationen unter www.siemens.de/x-200


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015070279PDDE


Ansprechpartner
Herr Dr. David Petry
Division Process Industries and Drives
Siemens AG

Schuhstr. 60

91052 Erlangen

Tel: +49 (9131) 7-26616

david.petry​@siemens.com

Dr. David Petry | Siemens Process Industries and Drives

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik