Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ethernet Switches ermöglichen flexible Kommunikation

21.07.2015
  • Kostengünstige Einstiegsgeräte mit hohem Funktionalitätsumfang
  • Ethernet-Switches ermöglichen Kommunikation via Profinet und EtherNet/IP
  • Geeignet für den flexiblen Einsatz in der Fertigungsindustrie, Prozessindustrie, Logistik, Gebäudetechnik und Transportwesen

Siemens erweitert sein Angebot an Industrial Ethernet Switches um eine neue Produktlinie. Die kostengünstigen Scalance XB-200 Layer 2 Switches bieten hohe Datenraten bis zu 100 Mbit/s und eine Vielzahl von Funktionen. So unterstützen sie zum Beispiel sowohl den Profinet- als auch den EtherNet/IP-Standard. Anwender können mit einer Umschaltfunktion zwischen beiden Standards wählen.

Dadurch lassen sich die Geräte flexibel für die Echtzeitkommunikation in unterschiedlichsten Automatisierungsumgebungen einsetzen. Die platzsparenden Switches bieten umfassende Funktionen zur Erhöhung der Sicherheit sowie zur Konfiguration, Diagnose und zum Management von Netzwerken. Typische Anwendungsgebiete sind Maschinenvernetzungen in Anlagen der Fertigungsindustrie sowie in den Branchen Öl und Gas, Pharma und Chemie. Darüber hinaus sind die Switches im Bereich Logistik, Gebäudetechnik und Transportwesen einsetzbar.

Die kompakten Switches unterstützen VLANs (Virtual Local Area Network) und sind zusätzlich für die Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen (IECEx/ATEX Zone 2/UL HazLoc) zertifiziert. Durch Security-Funktionen wie Multicast Blocking, Loop Detection oder Zugangskontrolle über Radius Server können sie in Sicherheitskonzepte zum Schutz von Netzwerken integriert werden. Umfangreiche SNMP (Simple Network Management Protocol)-Funktionen wie SNMP V3 ermöglichen dabei die Überwachung großer Netzwerke durch Monitoring-Tools wie Sinema Server.

Die vier Gerätevarianten im Kunststoffgehäuse mit einer Breite von 40 mm, 80 mm oder 120 mm sparen Platz im Schaltschrank. Mit bis zu 16 elektrischen und drei optischen Anschlüssen (SC, ST/BFOC und SC LD) bieten sie große Flexibilität in der Auswahl des geeigneten Switches.

Über Singlemode decken die Geräte sogar Entfernungen bis zu 26 km ab. Ein neuer Schieber am Gehäuse vereinfacht das Lösen der Verriegelung und ermöglicht eine leichte Montage der Switches auf der Hutschiene per Hand.

Durch die redundante Spannungseinspeisung mit Hilfe von zwei 3-PIN-Konnektoren wird die Netzwerkkommunikation selbst bei einem Spannungsausfall nicht unterbrochen. Über den Konsolenport können Anwender ein Terminal zur Konfiguration, Diagnose und zum Management des Netzwerkes über CLI (Command Line Interface) anschließen. Alternativ lassen sich diese Einstellungen über das Webinterface des Scalance XB-200 vornehmen.

Für die neuen Scalance XB-200 gilt wie für alle Scalance-Produkte mit Lieferdatum ab 1. Januar 2015 eine Gewährleistung von fünf Jahren.

Weitere Informationen unter www.siemens.de/x-200


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015070279PDDE


Ansprechpartner
Herr Dr. David Petry
Division Process Industries and Drives
Siemens AG

Schuhstr. 60

91052 Erlangen

Tel: +49 (9131) 7-26616

david.petry​@siemens.com

Dr. David Petry | Siemens Process Industries and Drives

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab
18.01.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Humane Sachbearbeitung mit Künstlicher Intelligenz
18.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten