Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Echtzeitsimulation: Fraunhofer-Forscher entwickeln neue Simulationswerkzeuge für die Industrie

25.11.2010
Am Computer erstellte Simulationen sind Standard bei der Flugzeugentwicklung. Die Berechnung einer exakten Simulation nimmt viel Zeit in Anspruch. Das Fraunhofer IGD, die weltweit führende Forschungseinrichtung für angewandtes Visual Computing, entwickelt Verfahren, die eine erste Simulation in Echtzeit ermöglichen.

Eine neue Tragfläche entsteht am Computer. Ist ihr Auftrieb tatsächlich besser als bei den Herkömmlichen? Eine Computersimulation kann hierüber Aufschluss geben. Der Bauplan wird in den Rechner geladen und nach mehreren Stunden gibt es das Ergebnis. Erst jetzt können weitere Verbesserungen vorgenommen werden.

Forscher des Fraunhofer IGD entwickeln deshalb Verfahren, die erste Simulationsergebnisse in Echtzeit liefern. Dafür nutzen sie moderne leistungsfähige Graphikkarten für die notwendigen Berechnungen.

"Wir verknüpfen Simulation und Darstellung direkt auf der Graphikhardware", erklärt Dr. André Stork, Abteilungsleiter "Industrielle Anwendungen" des Fraunhofer IGD. "Der Benutzer kann so interaktiv das Simulationsergebnis durch Konstruktionsänderungen beeinflussen. Eine erhebliche Beschleunigung der Entwicklungszeit in Verbindung mit einer Verringerung der Kosten ist dadurch gegeben."

Am Fraunhofer IGD konzentriert man sich zurzeit auf dynamische
Strömungs- und Verformungssimulationen, die vor allem in der
Luftfahrt- und Automobilindustrie benötigt werden. Die Echtzeitfähigkeit der Simulation ermöglicht eine schnelle Überprüfung von Ideen und Produktvarianten im digitalen Produktentwicklungszyklus.

Dem erhöhten Bedarf der Industrie nach schnellen konstruktionsbegleitenden Simulationswerkzeugen für funktionale digitale Produktprototypen, wird mit dieser Entwicklung Rechnung getragen. Der notwendige Spagat zwischen Genauigkeit und Geschwindigkeit der Berechnungen ist dabei eine besondere Herausforderung für die Fraunhofer-Forscher.

Das Fraunhofer IGD stellt seine aktuellen Entwicklungen zu Echtzeitsimulationen auf der Euromold 2010 (1. bis 4.12.) in Frankfurt in Halle 11.0 Stand E124 vor. Interessierte Fachbesucher können dort auch mehr zu den Themen "Wissenschaftliche Visualisierung von Simulationsergebnissen" und "Fotorealistische Darstellung von digitalen Szenen auf Basis physikalischer Modelle und Messungen" erfahren.

Konrad Baier | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.igd.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten