Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Computersystem und Sensoren als hilfreiche Wächter

12.04.2012
Trinkt der alleinstehende Senior genug? Ist der Skifahrer von einer Lawine begraben worden oder nur im Schnee ausgeglitten? Kasseler Informatiker entwickeln intelligente Computerprogramme, die durch Sensorüberwachung reagieren und Alarm schlagen können.
Die automatische Erkennung von menschlichen Aktivitäten durch Sensoren und Rechenprogramme hat ein großes Potential. „Es gibt dafür ein großes Spektrum von Industrieanwendungen und von Dienstleistungen im Gesundheitsbereich“, sagt Professor Dr. Bernhard Sick, Leiter des Fachgebiets „Intelligente eingebettete Systeme“ der Universität Kassel. Er entwickelt grundlegende Methoden und Algorithmen für das so genannte „activity spotting“, die unterschiedlichsten Anwendern als Blaupause für den Einsatz von Rechnern in diesem Bereich dienen könnten.

Sensoren, die menschliche Bewegungen registrieren können und am Körper getragen werden, sind häufig schon in Geräten des Alltags verbaut. Dazu gehört beispielsweise das Smartphone. Doch die Schwierigkeit besteht darin, aus dem Datenstrom, den solche Sensoren liefern, die relevanten Signale herauszufiltern und einem bestimmten menschlichen Verhalten, das sehr komplex sein kann, zuzuordnen.

Im Rahmen des 2009 gestarteten, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) dieses Jahr mit 86000 Euro geförderten Projekts „Methods for Activity Spotting With On-Body Sensors“ entwickelt Prof. Sick in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Informatik und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) Modelle für die Analyse und Auswertung von Sensorsignalen, die Computer in die Lage versetzen, selbstständig zu „erlernen“, bestimmte menschliche Bewegungsmuster von unwesentlichen Aktivitäten zu unterscheiden und sich im Dschungel der Datenflut zurecht zu finden.

Dafür waren zunächst Versuche im Labor notwendig, damit der Rechner mit einem Grundstock von Beispieldaten für Aktivitäten gefüttert werden und später etwa erkennen kann, ob eine Person wirklich eine Trinkbewegung ausführt oder sich etwa nur am Kinn kratzt.

Professor Sick sieht für diese Forschung ein breites Anwendungsfeld in der Industrie zur Vereinfachung von Abläufen und Prozessen. So könnte beispielsweise ein Arbeiter, der bisher bei der Qualitätskontrolle von Produkten am Fließband eine Liste der zu überprüfenden Montageschritte abhaken musste, Zeit sparen: Ein Computersystem würde anhand seiner Körperbewegungen registrieren, welche Kontrollen er bereits erledigt hat.

Info
Prof. Dr. Bernhard Sick
Universität Kassel
Fachbereich 16 - Elektrotechnik/Informatik
Fachgebiet „Intelligente eingebettete Systeme“
Tel. 0561/804-6020
E-Mail: bsick@uni-kassel.de

Dr. Guido Rijkhoek | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie