Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Animierfähiges Displaykeyboard in Sicht

20.10.2006
Jede Taste mit individueller Anzeige und Funktion belegbar

Das russische Designer-Unternehmen Art.Lebedev hat bekannt gegeben, dass die mit Spannung erwartete Keyboard-Innovation Optimus-113 ab dem zweiten Quartal 2007 auf dem Markt erhältlich ist. Bei Optimus-113 handelt es sich um die Großausgabe des bereits erhältlichen Drei-Tasten-Keyboards Optimus Mini, mit dem die Designer Anfang des Jahres für Furore gesorgt hatten (pressetext berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=060201023 ). Das Konzept von Art.Lebedev sieht vor, dass jede Taste mit einem Mini-Display ausgestattet ist, das seine Beschriftung je nach Belegung und Funktionszuweisung verändern kann.

Den Prototypen der vollständigen Keyboard-Variante hatten die russischen Entwickler bereits vor mehr als einem Jahr der Öffentlichkeit präsentiert. Wie aus einem neu gestarteten Blog des Studios ersichtlich wird, soll das Keyboard nun aber tatsächlich bald erhältlich sein. In diesem heißt es unter anderem, dass die Produktion bereits vor einem Monat gestartet wurde und Vorbestellungen folglich ab Dezember dieses Jahres angenommen werden. Über den Preis und die genauen technischen Details hüllt sich das Studio aber weiterhin großteils in Schweigen.

Das Keyboard werde nicht mehr als ein gutes Mobiltelefon kosten, so die vage Aussage von Art.Lebedev. Weiters gaben die Entwickler bekannt, dass die Tasten mit einer Auflösung von 32x32 Pixel ausgestattet werden, was in etwa der Größe von Desktop-Icons entspricht. Werden Tasten mit diesen Icons belegt, fungieren sie als direkte Schnellstarttasten für Applikationen oder können zum Ausführen von oft verwendeten Befehlen verwendet werden. Die flexible Belegung mit Schriftzeichen unterschiedlicher Sprachen ist naturgemäß auch kein Problem. Was für eine Technologie bei den Tastendisplays zum Einsatz kommt, ist derzeit noch unklar. Ungeachtet früherer Ankündigungen, werde dies keine OLED-Lösung sein. Das Keyboard wird über USB an den Computer angeschlossen und benötigt eine eigene Stromversorgung.

Martin Stepanek | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.artlebedev.com
http://community.livejournal.com/optimus_project

Weitere Berichte zu: Belegung Entwickler Keyboard Optimus-113 TASTE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Alexa und Co in unserem Kopf: Wo die Stimmerkennung im Gehirn sitzt

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chemiker der Uni Graz nutzen Treibhausgas zur Herstellung eines Wirkstoffs gegen Schlafkrankheit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zusammenarbeit von Fraunhofer und Universität in Würzburg bringt Medizinforschung voran

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie