Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens übernimmt Qualitätskontrolle von Mobilfunknetzen

11.10.2006
Um die Qualität von Mobilfunknetzen zu überprüfen und zu verbessern, setzt Siemens Networks die Messgeräte der Schweizer SwissQual AG ein.
Damit können komplexe Mess- und Testaufgaben in Mobilfunknetzen selbständig und ferngesteuert durchgeführt werden. Siemens Networks nutzt diese innovative Technologie bereits bei einem führenden asiatischen Mobilfunkbetreiber.

Die autonom operierenden Geräte von SwissQual sind stationär oder mobil einsetzbar. Für letzteres werden sie zum Beispiel in Taxen eingebaut. Dort überprüfen sie die Netzqualität (Abdeckung und Sprachqualität) oder die Verfügbarkeit von Services wie WAP, Internet oder Video-Streaming. Die Messdaten werden über Mobilfunk und Internet auf zentrale Siemens-Server geleitet und dort ausgewertet.

Siemens Networks bietet die neuen Benchmark- und Monitoring-Services im Rahmen eines Managed-Services-Vertrags an. Dabei stellt Siemens die notwendige technische Infrastruktur zur Qualitätsüberprüfung des Kundennetzes bereit und führt die Messungen durch. Nach welchen Kriterien und wie häufig die Netzqualität gemessen wird, richtet sich nach den Anforderungen des Mobilfunkbetreibers. Experten von Siemens werten die Daten aus, ermitteln Qualitätskennwerte und erarbeiten Vorschläge für entsprechende Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung. „Und Siemens ist in der Lage, diese vorgeschlagenen Verbesserungen dann auch selbst umzusetzen. Der Kunde muss sich um nichts kümmern und kann dadurch den Zeit- und Kostenaufwand erheblich reduzieren“, sagte Daniel-Rui Felicio, Leiter Carrier Services bei Siemens Networks.

Siemens Networks GmbH & Co KG

Siemens Networks* schafft im Dialog mit seinen Kunden zukunftsweisende Kommunikationslösungen, die Netzbetreiber und Service Provider bei der Umsetzung ihrer Geschäftsziele optimal unterstützen. Dabei bringt Siemens Networks Innovationskraft, weltweite Erfahrung und unübertroffene Umsetzungskompetenz in allen Bereichen der Sprach- und Datenkommunikation ein. Als Innovationsführer setzt Siemens Networks Trends für eine Kommunikation, die heute und in Zukunft zum Erfolg der Kunden beiträgt. Siemens Networks ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Siemens AG und ist in rund 100 Ländern aktiv.

* Vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung, wird Siemens Networks in ein 50:50 Joint Venture mit der Netzwerksparte der Firma Nokia übergehen. Das neue Unternehmen, Nokia Siemens Networks, wird ein führendes Unternehmen in der Telekommunikationsbranche sein und starke Positionen in den wichtigen Wachstumsfeldern Infrastruktur und Services für Fest- und Mobilfunknetze einnehmen. Nokia Siemens Networks wird insbesondere bei der Konvergenz von Festnetz- und Mobilkommunikation entscheidende Akzente am Markt setzen. Das Closing ist für den 01.01.2007 vorgesehen.

Informationsnummer: SN CS 2006 10.03 d
Pressereferat Siemens Networks GmbH & Co KG
Christina Dinné
81359 München
Tel.: +49-89 722-53005 Fax: -23855
E-mail: christina.dinne@siemens.com

Christina Dinné | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/networks

Weitere Berichte zu: Mobilfunkbetreiber Mobilfunknetz Netzqualität Nokia SwissQual

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik