Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Premiere im Mobilfunk: Siemens zeigt UMTS-Weiterentwicklung NGMN live

29.09.2006
Das Mobilfunknetz der vierten Generation heißt NGMN – Next Generation Mobile Network. Im Rahmen einer Hausmesse im Münchner Siemens Forum präsentierte Siemens zum ersten Mal weltweit live die Funktionalität und Vorteile dieses Netzes.

NGMN ist die Weiterentwicklung des Mobilfunkstandards UMTS und wird bis 2010 auf den Markt kommen. Die Technik holt die maximale Übertragungsleistung aus den vorhandenen UMTS-Frequenzen heraus und verspricht Datenraten von theoretisch bis zu 100 Megabit pro Sekunde. „Wir sind bei der Entwicklung dieser Technik Pionier“, sagte Christoph Caselitz, Leiter von Mobile Networks bei Siemens Communications. „NGMN wird auf vorhandenen Infrastrukturen aufsetzen, so dass es Betreiber 2010 sehr rasch und kostengünstig einführen können.“ Für die Demonstration des Zukunftsnetzes simulierte Siemens ein komplettes NGMN-Radionetz und übertrug darüber live Spiele und hoch auflösende Videos auf mobile Endgeräte.

Der Siemens-Bereich Communications zeigte auf seiner Hausmesse „Mobile Network Evolution Days“ im Münchner Siemens Forum als weltweit erstes Unternehmen live die Funktionalität des NGMN-Radionetzes. Die Vorteile gegenüber dem UMTS-Netzturbo High Speed Packet Access (HSPA) liegen in deutlich höheren Übertragungsraten,. NGMN erreicht theoretisch bis zu 100 Megabit pro Sekunde, in einer effizienteren Ausnutzung des Spektrums, in bis zu Faktor drei kürzeren Latenzzeiten und einer vereinfachten Netzwerkarchitektur. Und dies bei gleicher Mobilität des Nutzers und gleicher Netzreichweite.

Für die Demonstration übertrug Siemens zwei hoch auflösende HDTV-Videos mit einer Datenrate von jeweils fünf Megabit pro Sekunde über das simulierte NGMN-Netz an zwei Endgeräte. Dabei konnte der Nachweis erbracht werden, dass Videos unabhängig vom Aufenthaltsort des Nutzers in der Netzzelle in gleich bleibend hoher Qualität übertragen werden. Zudem veranschaulichte Siemens die verbesserte Latenzzeit mit einem Online-Spiel, bei dem neben der Reaktionsfähigkeit des Anwenders besonders eine extrem niedrige Verzögerung des Systems gefragt war.

Die Standardisierung des NGMN-Radionetzes erfolgt durch das Standardisierungsgremium Third Generation Partnership Project (3GPP) seit Anfang 2005. Seither forscht und entwickelt Siemens an diesem Standard. NGMN basiert wie die anderen zellularen Funktechnologien WiMAX oder Flash-OFDM auf OFDM. Bei NGMN werden jedoch die einzelnen Frequenzen adaptiv vergeben. Jedem Nutzer werden genau diese Frequenzen zugewiesen, welche für ihn am besten sind. Darüber hinaus wird die Vergabe der Netzressourcen in bis zu 0.5 Millisekunden kleinen Zeitabständen – das heißt 2000 mal in der Sekunde – neu entschieden, was das Verzögerungsverhalten im Vergleich zu anderen OFDM-Systemen massiv verbessert.

Siemens Communications

Der Bereich Siemens Communications ist einer der weltgrößten Anbieter in der Telekommunikations-Industrie. Das Unternehmen bietet ein komplettes Portfolio innovativer Lösungen für die Sprach- und Datenkommunikation. Sein umfassendes Angebot reicht vom Endgerät bis hin zu komplexen Netzinfrastrukturen und Dienstleistungen für Unternehmen, Mobilfunk- und Festnetzbetreiber. Der größte Unternehmensbereich der Siemens AG ist in mehr als 160 Ländern vertreten und erzielte mit rund 54.500 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2005 (30. September) einen Umsatz von über 13 Milliarden Euro. Vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung wird die Netzwerksparte des Bereichs Communications in das Joint Venture Nokia Siemens Networks übergehen. Das Closing ist für den 1.1.2007 vorgesehen.

Siemens AG
Corporate Communications
Presseabteilung
80312 München
Informationsnummer: COM MN 2006 09.05 d
Pressereferat Communications
Monika Brücklmeier
81359 München
Tel.: +49-89 636-34782 Fax: -32825
E-mail: monika.bruecklmeier@siemens.com

Monika Brücklmeier | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/communications

Weitere Berichte zu: Communication Endgerät Megabit NGMN NGMN-Radionetz Network

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder
19.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab
18.01.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics