Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RUSMECO - Erfolgreich Wissen teilen

19.06.2006
Das EU-Projekt "RUSMECO" unterstützt den Aufbau von Erfahrungsnetzwerken - so genannten "Communities of Practice" - in Moskau, St. Petersburg und Jekaterinenburg. Über eine webbasierte Plattform können sich insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) austauschen.

Wissen teilen ist Macht. Diese Weisheit hat sich bei vielen Unternehmen schon herumgesprochen. Doch in der Praxis klappt das oft noch nicht wie gewünscht: Während große wissensintensive Unternehmen vor dem Problem stehen, ihr vorhandenes Wissen praxistauglich zu dokumentieren und zur Wiederverwendung zur Verfügung zu stellen, kämpfen kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) damit, überhaupt an relevantes Wissen zu gelangen.

Seit Mai 2005 unterstützen Mitarbeiter des Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT), das eng mit dem Fraunhofer IAO kooperiert, im EU-Projekt RUSMECO diesen Wissensaustausch durch den Aufbau so genannter "Communities of Practice" (CoPs). Große Organisationen wie DaimlerChrysler, IBM, Siemens, Shell und Xerox haben in der Vergangenheit solche CoPs ins Leben gerufen. Diesen Initiativen liegt die Erkenntnis zu Grunde, dass Lernen weniger über die reine Dokumentation von organisationsinternem Wissen zugute kommt, sondern vielmehr in Gemeinschaften, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen regelmäßig austauschen.

Das Projekt, an dem Organisationen aus Russland, Großbritannien, der Schweiz, den Niederlanden und Deutschland beteiligt sind, unterstützt den Aufbau von CoPs in industriellen Clustern in Moskau, St. Petersburg und Jekaterinenburg. Eine webbasierte Plattform ermöglicht es insbesondere KMUs in dynamischen High-Tech-Märkten, sich zu Themen auszutauschen, die für eine langfristige Unternehmensentwicklung notwendig sind. Dazu gehören u.a. das Innovationsmanagement, die Verbesserung interner Abläufe und die Integration in überbetriebliche Wertschöpfungsketten.

... mehr zu:
»COPS »KMU »Plattform »RUSMECO

Ausgewählte Online-Kurse bieten im Rahmen des Projekts einen ersten Einstiegs¬punkt in die IT-gestützte Zusammenarbeit. Die dabei entstehenden Kooperationen tragen häufig dazu bei, weitere gemeinsame Projekte und Geschäftsbeziehungen zu generieren.

Die Anforderungen der russischen Firmen sind bereits in einen Prototyp der Plattform eingeflossen. Im Juni findet ein RUSMECO-Konsortiumstreffen in Stuttgart statt, bei dem unter anderem auch der Austausch mit Vertretern ähnlicher Netzwerke im Vordergrund steht. Start der CoPs ist im November.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Fraunhofer IAO
Liza Wohlfart
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-5310, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: liza.wohlfart@iao.fraunhofer.de

Tanja Vartanian M. A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.rusmeco.net
http://www.iao.fhg.de/

Weitere Berichte zu: COPS KMU Plattform RUSMECO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf die richtige Behandlung kommt es an

19.01.2017 | Seminare Workshops

Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik

19.01.2017 | Seminare Workshops

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie