Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auch Software-Architekten testen mit "Dummies": HPI-Studenten entwickeln neuartiges Simulations-Werkzeug

12.04.2006


Drohende Engpässe in der Leistungsfähigkeit von Unternehmens-Software können künftig schon in frühen Entwurfsphasen von vornherein ausgeschlossen werden. Möglich macht das ein neu entwickeltes Simulationswerkzeug, das junge Studenten des Hasso-Plattner-Instituts jetzt der Öffentlichkeit vorstellten. Auf dem "Bachelorpodium 2006" präsentierten sie am 12. April den neuen Ansatz, das Verhalten echter Software durch Simulationskomponenten ("Dummies") nachzustellen. Diese Platzhalter ergänzen komplizierte mathematische Modelle für die Performance-Analyse und sind darüber hinaus in frühen Entwicklungsphasen bedeutend einfacher einsetzbar.



"Ein Architekt für Unternehmens-Software kann mit unserem Modellierungs- und Simulations-Werkzeug künftige Szenarien durchspielen, ohne zuvor etwas programmiert haben zu müssen", erläutert HPI-Studentin Christin Koitschka den Vorteil der Dummies und vergleicht den Vorgang mit Windkanaltests für Autos. Die Dummies sind individuell zu konfigurieren, z. B. etwa im Hinblick auf Speicherverbrauch, Rechenintensität oder Daten¬banknutzung. Das schafft große Flexibilität.



Das Besondere an "Perfact - Your Performance Architect", wie die von Professor Hasso Plattners Fachgebiet betreuten HPI-Studenten ihre Entwicklung genannt haben, ist, dass die Software-Dummies nicht in einer künstlichen Umgebung arbeiten, sondern auf einem echten SAP Web Application Server. "Weil nicht auch noch die Umgebung simuliert werden muss, geraten die Aussagen zur Leistungsfähigkeit realistischer", betont Christin Koitschka.

Um verlässliche Daten für die Programmierung der Dummies zu bekommen, werteten die Studenten in zwei Fallstudien ein SAP-Rechnungsverwaltungssystem und ein E-Commerce-Beispielsystem von Sun aus. Für die Simulation umfassender Anwendungen im Unternehmensalltag können die auf dem Computer-Bildschirm dargestellten Dummies komfortabel zusammengesteckt und angepasst werden.

Die Veranstaltung am 12. April war einer von 365 ausgewählten Orten in der Innovations-Kampagne "Land der Ideen" und einer der HPI-Beiträge zum Informatikjahr 2006. Rund 60 Bachelor-Studenten präsentierten der Öffentlichkeit, welche innovative IT-Lösungen sie im Rahmen ihres praxisnahen HPI-Studiums im Auftrag von Unternehmen und Institutionen entwickelt haben.

Hans-Joachim Allgaier | idw
Weitere Informationen:
http://www.hpi-web.de
http://www.informatikjahr.de
http://www.land-der-ideen.de

Weitere Berichte zu: Dummies HPI-Student Simulations-Werkzeug Software-Architekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung