Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Rationalisierung von PRISM

10.01.2006


Als Teil des europäischen Klimaforschungsnetzwerks wurde der bestehenden Infrastruktur eine Oberfläche und ein Web-Guide hinzugefügt, um die Benutzer bei der Erdsystemmodellierung zu unterstützen.



Das PRISM-System (Programm für integrierte Erdsystemmodellierung) besteht aus einer Infrastruktur, die den Benutzer bei der Durchführung numerischer Experimente unterstützt. Dieser kann über standardisierte Schnittstellen austauschbare Modellkomponenten wie Atmosphäre, Ozean, Biosphäre und Chemie kombinieren. Mit Hilfe der Infrastruktur der Architektur können die Benutzer die Ergebnisse von einem entfernten Standort aus konfigurieren, übermitteln, überwachen, archivieren und diagnostizieren. Durch ihre Gestaltung, die ein Web Services System nutzt, werden Verwaltung und Vervielfältigung der Ressourcen minimiert. Darüber hinaus steht sie in Übereinstimmung mit Java-Clients.



Als Ergebnis dessen kann der Benutzer die Konfiguration an einen entfernten Standort übertragen, an dem sich die PRISM-Infrastruktur befindet. Neben der Tatasache, dass es sich um ein tragbares System für zahlreiche Plattformen und zur Fernnutzung handelt, weist das Web Services System zusätzliche innovative Merkmale auf. Einige davon umfassen eine Modularität, die verschiedene Anpassungs- und Nutzungsebenen sowie die Ansicht grafischer Oberflächen per SMS ermöglicht.

Die Vorteile sind wissenschaftlicher, sozialer und wirtschaftlicher Natur und erstrecken sich über ein breites Spektrum. Da sich den Benutzern der Infrastruktur nun keine technischen Probleme mehr in den Weg stellen, können sie sich auf die eigentliche Modellierung konzentrieren. Durch die Anwendung desselben Systems und die Nutzung von Fernsystemen können sich die Forscher vielmehr auf die Wissenschaft als auf Reisen konzentrieren. Da ein geringerer Support erforderlich ist, können sowohl große als auch kleine Rechendienste Zeit und Geld einsparen. Derzeit wurde in zwei Rechenzentren das kompletten Web Services System implementiert.

Stefanie Legutke | ctm
Weitere Informationen:
http://www.mad.zmaw.de

Weitere Berichte zu: Erdsystemmodellierung PRISM Rationalisierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik