Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissensmanagement reduziert den Abfall in der Beschichtungsindustrie

07.09.2005


Wissensmanagement ist der Schlüssel zur Wettbewerbsfähigkeit in allen Geschäftsbereichen der heutigen Informationswirtschaft - die Farb- und Beschichtungsindustrie bildet dabei keine Ausnahme. Im Rahmen des EU-finanzierten KnowCoat-Projekts wurde durch die Nutzung von Internetdiensten eine auf Standards basierende Software-Plattform zum Wissensmanagement entwickelt, die speziell auf die Wertschöpfungskette des Beschichtungssektors ausgerichtet ist.



Die Beschichtungsindustrie umfasst alles von korrosionsbeständigen Farben über Dichtungsmittel für Glas- bzw. Holzbeläge bis hin zu zahlreichen Anwendungen im Bereich der Automobil-, Luftfahrt- und Lebensmittelverpackungsindustrie. Die Partner des KnowCoat-Projekts haben sich vorgenommen, den Müll in diesem Sektor zu reduzieren - um ungefähr 400 Millionen Euro jährlich. Dies soll durch eine erhöhte Transparenz und eine verbesserte Entscheidungsfindung erreicht werden.



Das Wissensmanagement bezieht sich normalerweise auf das Sammeln, Organisieren, Analysieren und Verteilen unstrukturierter Informationen, die im Besitz von Organisationen und den dort beschäftigten Personen sind. Im Rahmen der KnowCoat-Plattform wird eine Expertensystem-Software genutzt, die Anwendungen des Wissensmanagements für die Nutzer in der Wertschöpfungskette der Beschichtungsindustrie bereitstellt.

Die Plattform beinhaltet den Support zahlreicher Programmiersprachen und Entwicklungstools innerhalb ihrer auf Internetdiensten basierenden Architektur. Das System enthält darüber hinaus sowohl ein Softwareentwicklungskit als auch Lösungen und Anwendungen, die bereits mit Hilfe der Plattform ausgearbeitet wurden.

Die unterstützten Wissensmanagement-Funktionen beinhalten die intelligente Informationsbeschaffung über Software-Agenten, oder "Spiders" (Surfprogramme), die den Fileserver oder das Internet durchsuchen. Ein halbautomatisches Tool wandelt die von den Spiders gesammelten Informationen in ein standardisiertes XML-Format um. Danach können die Dokumente in einer XML-Datenbank gespeichert werden. Dies kann auch mit einer indexierenden Datenbank kombiniert werden, die die unstrukturierten, von den Spiders gesammelten und mittels einer Mustervergleichssoftware klassifizierten Dokumente speichert.

Künstliche Intelligenz und Expertensystem-Software werden auch verwendet, um Expertenwissen zu speichern und Geschäftsprobleme und -lösungen zu strukturieren. Dabei werden fallbezogene Beweisführung und neuronale Netze genutzt. Die von der Plattform unterstützten Industriestandards umfassen die Web Service Definition Language (WSDL) and das CoatML-Vokabular zur Beschreibung von Beschichtungsprodukten, -materialien, -anbietern und -herstellern in XML-Sprache.

Somit präsentiert sich die Technologie selbst als das erste Service-on-Demand-System zum Wissensmanagement für die Beschichtungsindustrie. Es soll die Nutzer mit einem flexiblen Tool ausstatten, mit dem komplexe Projekte zu einem Bruchteil der Kosten herkömmlicher Verfahren erfolgreich abgeschlossen werden können.

Christine Horn | ctm
Weitere Informationen:
http://www.broadcast.ie/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing
13.12.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

nachricht Roboter-Navigation über die Cloud
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften