Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die intelligente Informationsversorgung der Zukunft

08.08.2001


Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik (ISST) legt »Report Informationslogistik« vor

Dem Bauteil einer Waschmaschine droht der Defekt und es meldet sich selbständig beim zuständigen Techniker. Ein Weckdienst berechnet einen Stau voraus und klingelt ausschließlich die Pendler für die betroffene Strecke zehn Minuten früher aus dem Bett. Ein Außendienstmitarbeiter ist ohne Pause unterwegs und doch über die Vorgänge im Büro informiert. Ob internetfähige Geräte, wie Waschmaschinen, telematische Dienste oder ganz persönliche Dienstleistungen - hinter allem steckt dasselbe Prinzip: Die bedarfsgerechte Informationsversorgung des Einzelnen mit Hilfe von informationslogistischen Anwendungen.

Mit Informationslogistik lassen sich die gewünschten Informationen zur gewünschten Zeit an den gewünschten Ort bzw. auf das gewünschte Gerät, wie PC, Mobiltelefon oder Fax bringen. Ziel dieser Internet-basierten Technologie ist dabei, die Qualität der Informationsversorgung des Einzelnen zu verbessern. Im Report Informationslogistik werden die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten dieser Zukunftstechnologie beleuchtet.

Die Herausgeber Wolfgang Deiters und Carsten Lienemann haben sich am Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik (ISST) auf die Entwicklung informationslogistischer Dienste und deren verschiedenen Einsatzmöglichkeiten spezialisiert. »Bereits heute ist es schon schwer, in der herrschenden Informationsflut die Orientierung zu behalten« so Deiters. »Nicht der Benutzer sollte daher im Netz suchen müssen, das Netz sollte vielmehr »seinen« Nutzer kennen und ihm personalisiert, abhängig von seinem Aufenthaltsort und seiner Situation genau die Dienste zur Verfügung stellen, die er gerade benötigt«. Ein Service-Techniker könnte dann beispielsweise auf seinem Mobiltelefon die Daten einer defekten Waschmaschine erhalten. Wäre er zu dieser Zeit ohnehin unterwegs, hätte er dann Gelegenheit die Maschine vorsorgend zu reparieren.

Insgesamt lässt sich diese Technologie auf alle denkbaren Bereiche des täglichen Lebens anwenden. Ob es sich dabei um Alltagsinformationen, wie Nachrichten, Verkehrs- oder Wetterhinweise, handelt, um Wirtschaftinformationen oder um die Daten des eigenen Unternehmens: Das Ziel ist immer, einzelne Personen zur gewünschten Zeit am gewünschten Ort mit genau den Informationen zu versorgen, die sie brauchen. Im Buch finden sich viele Beispiele dafür, wie sich der Informationsalltag von Morgen effizienter gestalten lässt.

Report Informationslogistik - Informationen just-in-time
Wolfgang Deiters, Carsten Lienemann (Hrsg.)
Paperback, Juli 2001, ISBN 3-933814-56-1
Symposion Publishing, Düsseldorf, DM 68,00; EUR 34,00

Zum Buch wird im Internet ein Begleitdienst angeboten: aktuelle Meldungen zum Thema sowie Beispielkapitel finden sich unter www.symposion.de/informationslogistik


Das Kompetenzzentrum Informationslogistik

Im Auftrag des Landes NRW arbeitet das Fraunhofer ISST in seinem Kompetenzzentrum Informationslogistik mit Blick auf das mobile Internet und das Internet der 3. Generation, an neuen, intelligenten Diensten und demonstriert die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet. So entstanden hier zahlreiche Prototypen informationslogistischer Anwendungen, unter anderem @ptus news und @ptus weather, ein Nachrichten- und ein Wetterdienst, w@ke up, ein Verkehrsinformationsdienst sowie Service Portale, ein Dienst zur Instandhaltung und Wartung komplexer technischer Anlagen. Im Kompetenzzentrum Informationslogistik werden sowohl die theoretischen Grundlagen, als auch die Konzepte für den Einsatz dieser Anwendungen entwickelt.
Weitere Informationen zum Kompetenzzentrum Informationslogistik, zu den verschiedenen Prototypen sowie zu der monatlich erscheinenden Informationslogistik News finden sich unter www.informationslogistik.org

Kerstin Szostak | idw
Weitere Informationen:
http://www.symposion.de/informationslogistik
http://www.informationslogistik.org/
http://www.isst.fhg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Ein Terabit pro Sekunde – Neuer Modulationsansatz zur schnelleren optischen Übertragung von Daten
16.09.2016 | Technische Universität München

nachricht Simulation von Personenströmen erhöht Sicherheit bei Großveranstaltungen
13.09.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Synthese-chemischer Meilenstein: Neues Ferrocenium-Molekül entdeckt

Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben zusammen mit Kollegen der Freien Universität Berlin ein neues Molekül entdeckt: Die Eisenverbindung in der seltenen Oxidationsstufe +4 gehört zu den Ferrocenen und ist äußerst schwierig zu synthetisieren.

Metallocene werden umgangssprachlich auch als Sandwichverbindungen bezeichnet. Sie bestehen aus zwei organischen ringförmigen Verbindungen, den...

Im Focus: Neue Entwicklungen in der Asphären-Messtechnik

Kompetenzzentrum Ultrapräzise Oberflächenbearbeitung (CC UPOB) lädt zum Expertentreffen im März 2017 ein

Ob in Weltraumteleskopen, deren Optiken trotz großer Abmessungen nanometergenau gefertigt sein müssen, in Handykameras oder in Endoskopen − Asphären kommen in...

Im Focus: Mit OLED Mikrodisplays in Datenbrillen zur verbesserten Mensch-Maschine-Interaktion

Das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP arbeitet seit Jahren an verschiedenen Entwicklungen zu OLED-Mikrodisplays, die auf organischen Halbleitern basieren. Durch die Integration einer Bildsensorfunktion direkt im Mikrodisplay, lässt sich u.a. die Augenbewegung in Datenbrillen aufnehmen und zur Steuerung von Display-Inhalten nutzen. Das verbesserte Konzept wird erstmals auf der Augmented World Expo Europe (AWE), vom 18. – 19. Oktober 2016, in Berlin, Stand B25 vorgestellt.

„Augmented Reality“ (erweiterte Realität) und „Wearable Displays“ (tragbare Displays) sind Schlagworte, denen man mittlerweile fast täglich begegnet. Beide...

Im Focus: OLED microdisplays in data glasses for improved human-machine interaction

The Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP has been developing various applications for OLED microdisplays based on organic semiconductors. By integrating the capabilities of an image sensor directly into the microdisplay, eye movements can be recorded by the smart glasses and utilized for guidance and control functions, as one example. The new design will be debuted at Augmented World Expo Europe (AWE) in Berlin at Booth B25, October 18th – 19th.

“Augmented-reality” and “wearables” have become terms we encounter almost daily. Both can make daily life a little simpler and provide valuable assistance for...

Im Focus: Künstliche Intelligenz ermöglicht die Entdeckung neuer Materialien

Mit Methoden der künstlichen Intelligenz haben Chemiker der Universität Basel die Eigenschaften von rund 2 Millionen Kristallen berechnet, die aus vier verschiedenen chemischen Elementen zusammengesetzt sind. Dabei konnten die Forscher 90 bisher unbekannte Kristalle identifizieren, die thermodynamisch stabil sind und als neuartige Werkstoffe in Betracht kommen. Das berichten sie in der Fachzeitschrift «Physical Review Letters».

Elpasolith ist ein glasiges, transparentes, glänzendes und weiches Mineral mit kubischer Kristallstruktur. Erstmals entdeckt im El Paso County (USA), kann man...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Einsteins Geburtsstadt wird für eine Woche Hauptstadt der Physik

23.09.2016 | Veranstaltungen

Industrie und Wissenschaft diskutieren künftigen Mobilfunk-Standard 5G auf Tagung in Kassel

23.09.2016 | Veranstaltungen

Fachgespräch Feste Biomasse diskutiert Fragen zum Thema "Qualitätshackschnitzel"

23.09.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Korallenthermometer muss neu justiert werden

23.09.2016 | Biowissenschaften Chemie

Doppel-Infektion macht Erreger aggressiver

23.09.2016 | Biowissenschaften Chemie

Synthese-chemischer Meilenstein: Neues Ferrocenium-Molekül entdeckt

23.09.2016 | Biowissenschaften Chemie