Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue EMC-Software vereinfacht Management von heterogenen Speichernetzwerken

23.02.2001


Vier Speichersysteme anderer Hersteller für den interoperablen Einsatzqualifiziert

EMC erweitert seine Enterprise Storage Network (ESN)-Lösungen  umeine Management-Software für heterogene Speichernetze. Die Software ESN Manager vereinheitlicht und optimiert das Management heterogenerSpeichernetze  und bildet eine einheitliche Instanz für dieKonfiguration und Steuerung von Storage  Area Networks (SAN). Dieintegrierte Funktionalität ermöglicht einen schnelleren Einsatz vonSpeichernetzen und verbessert die Produktivität des IT-Management-Personals

Zusätzlich bescheinigte EMC vier Speichersystemen anderer Hersteller dieInteroperabilität in einem Enterprise Storage Network. Nach umfangreichenTests in dem   e-Lab-Testcenter von EMC wurdenPlattenspeichersysteme von Compaq, Hewlett-Packard (HP) und Hitachi sowieBandsysteme von Storage Technology (STK) für den  interoperablenEinsatz in heterogenen Umgebungen mit ESN-Management qualifiziert.

Diese Qualifikation gewährleistet den gemeinsamen Einsatz dieserPlattformen im  selben Speichernetz. Kunden können so die Ressourcenin Umgebungen mit Komponenten  verschiedener Hersteller optimalnutzen, ohne selbst komplexe Tests durchführen zu  müssen.

Mit dem geschäftlichen Wachstum Schritt halten

Eine wachsende Zahl von Unternehmen verlagert aufgabenkritischeApplikationen in  die E-Infostructure von EMC. Durch dieQualifizierung von Nicht-EMC-Speichersystemen für die Koexistenz imEnterprise Storage Network können Kunden dieses  Ziel schnell undeffektiv erreichen. Außerdem können sie den Wert ihrer Investitionen erhalten, indem sie vorhandene Nicht-EMC-Speicher weiter innerhalb einerInfrastruktur  verwenden können.

"Wegen der rasch anwachsenden Datenmengen richten die UnternehmenSpeichernetze  heute schneller als erwartet ein", erklärt JohnWebster von der Marktforschungsfirma  Illuminata, Inc.. "Imgleichen Maße, wie die Anwender SANs zur Konsolidierung der IT-Ressourcen zu gemeinsam genutzten virtuellen Speicher-Infrastruktureneinsetzen,  benötigen sie Tools für das Management ihrerSpeichernetze über eine intuitive und  automatisierte, zentraleSchnittstelle. Der ESN Manager bietet die nötige Funktionalität  zueinem Zeitpunkt, an dem der Mangel an IT-Fachpersonal für vieleUnternehmen zu  einem großen Problem geworden ist." Integrierte Funktionalität für Zoning, Zugriffskontrolle und Autopathing

Die ESN-Manager-Software bietet eine gemeinsame, unkomplizierteKontrollschnittstelle  für das Management der komplexen Aufgaben derZoneneinteilung (Zoning) und des Zugriffs  auf die logischenSpeicher-Volumes. Die Benutzer können rasch und einfach Gruppen ("Zonen") von vernetzten logischen Speichergeräten erzeugen undmanagen. Das gilt sowohl für EMC- und Nicht-EMC-Speicherysteme als auch fürESN-Connectivity-Server  und -Devices. Mit Hilfe eines einzigen Toolskönnen die Administratoren beispielsweise  mehrere Zonen an FibreChannel-Connectivity-Devices von EMC (Connectrix), McDATA  undBrocade einrichten. Die einer Zone zugewiesenen Systeme können nur mitden anderen Geräten innerhalb dieser Zone kommunizieren, so dass dieSpeichersystem-Manager den  Zugriff auf gemeinsam genutzte Ressourcendes Speichernetzes kontrollieren und dessen  maximale Leistung undVerfügbarkeit sicherstellen können.

Die Benutzer können bestimmte Daten-Volumes in der Symmetrix einembestimmten  oder mehreren Servern beziehungsweise Geschäftsbereichenzuordnen. Diese Funktion  schützt wichtige Informationen vor demunerwünschten Zugriff durch Server, die versuchen, auf geschützteVolumes zuzugreifen. Mit der speziellen Autopathing- Funktion der ESNManager-Software können die Administratoren mit einem einzigen Bedienvorgang sowohl eine zentralisierte Zonensteuerung als auch einedynamische Volumen-Zugriffskontrolle über mehrere Pfade durchführen.

Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpr.de

Weitere Informationen:
EMC Computer-Systems

... mehr zu:
»ESN »Network »Speichernetz »Storage »Zone

Deutschland GmbH
Ute Ebers
Am Kronberger Hang 2a

D-65824 Schwalbach/Taunus
Telefon (0 61 96) 47 28 - 0
Telefax (0 61 96) 47 28 - 218
ebers_ute@emc.com
http://www.emc2.de

Fink & Fuchs
Public Relations AG
Ralf Klingsöhr
Berliner Straße 164
D-65205 Wiesbaden
Telefon (06 11) 74 13 10
Telefax (06 11) 74 13 130
ralf.klingsoehr@ffpr.de
http://www.ffpr.de

Weitere Informationen  sind unter http://www.emc2.deverfügbar.

 Fink & Fuchs Public Relations AG |

Weitere Berichte zu: ESN Network Speichernetz Storage Zone

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften