Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Computer Associates ist weltweiter Marktführer im Security- und Vulnerability Management

14.01.2005


Marktforschungsinstitut IDC sieht CA nach Identity und Access Management auch in diesem Marktsegment auf Platz 1



Computer Associates (CA) ist laut einer aktuellen IDC-Studie* Marktführer für das Security- und Vulnerability Management im Jahr 2003. IDC-Angaben zufolge hat CA einen weltweiten Marktanteil von 7,8 Prozent und steht mit über 94 Millionen US-Dollar Umsatz an der Spitze aller Softwarehersteller.

... mehr zu:
»Access »IDC »Identity »Security »Vulnerability


In seiner Studie prognostiziert IDC für den Security and Vulnerability Management Software-Markt (SVM) ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 20 Prozent jährlich und ein Volumen von 3,04 Milliarden US-Dollar im Jahr 2008.

Erstmals hat IDC den klassischen 3A-Software-Markt (Authentifizierung, Autorisierung und Administration), den CA seit drei Jahren anführt, in die zwei Bereiche Identity- und Access Management sowie Security- und Vulnerability Management eingeteilt. In einem vorangegangenen Bericht sprach IDC CA für Identity und Access Management (IAM) einen globalen Marktanteil von 15 Prozent mit Umsätzen von über 300 Millionen US-Dollar zu und platzierte CA auch in diesem Bereich als Marktführer. „Die IDC-Studie bestätigt, dass wir unsere globale Marktführerschaft im Segment Identity und Access Management auf das Security- und Vulnerability Management ausweiten konnten und somit die weltweite Führungsposition in beiden Bereichen einnehmen“, so Armin Stephan, Consulting Manager Security Management bei CA.

IDCs Definition für das Security- und Vulnerability Management umfasst Ereigniskorrelation, Zusammenführung von Log-Dateien, konsolidierte Management-Konsolen, Vulnerability- und Patch-Management, Policy Management und Umsetzung sowie forensische Analysen. Laut IDC bestimmen vier Faktoren das Wachstum im Markt für Security- und Vulnerability Management:

  • Integration aller Aspekte der Sicherheit in bestehende System- und Netzwerkmanagement-Lösungen
  • hohe Verfügbarkeit für Netzwerke und Anwendungen
  • Kostensenkung für die IT-Administration
  • eine einheitliche Sicht auf die IT-Umgebung weltweit.

CAs eTrust Security und Vulnerability Management-Lösungen erkennen potenzielle Gefahren und ergreifen automatisiert Gegenmaßnahmen. Zudem ermöglichen sie Analysen aktueller und vergangener Ereignisse. Dadurch können Unternehmen ihre IT-Umgebungen präventiv schützen und gleichzeitig Zeit und Aufwand reduzieren, die für die Implementierung von Sicherheits-Best-Practices anfallen. Das Leistungsspektrum der eTrust Sicherheitsmanagement-Lösungen umfasst:

  • eTrust Security Command Center erkennt und priorisiert sicherheitsrelevante Daten, um bei Sicherheitsrisiken effizient und schnell von einer zentralen Konsole aus zu reagieren.
  • Der eTrust Vulnerability Manager erkennt und beseitigt Schwachstellen in IT-Infrastrukturen.
  • eTrust Network Forensics visualisiert Netzwerkaktivitäten, um die Auswirkungen von Angriffen auf das Netzwerk und internem Datenmissbrauch sowie Verletzungen der Sicherheits- und Personalrichtlinien auf den Geschäftsbetrieb zu ermitteln.
  • eTrust Audit erfasst unternehmensweite Sicherheits- und Systemdaten und filtert gesammelte Informationen zur detaillierten Analyse und Bewertung.
  • eTrust Policy Compliance deckt Risiken auf und erkennt Schwächen der implementierten Sicherheitsrichtlinien.
  • eTrust 20/20 überwacht die physische und IT-Sicherheit, um schnell und automatisch verdächtiges Verhalten zu erfassen und Verantwortlichkeiten bei einem Sicherheitsvorfall zu bestimmen.

„Anwender bevorzugen einfach zu bedienende Management-Software zur Überwachung und Verwaltung unterschiedlicher Sicherheitslösungen bei gleichzeitig hohem Schutz“, erklärt Brian Burke, Research Manager für IDCs Programm für Sicherheitsprodukte. „Für Unternehmen jeglicher Größe sind vor allem die Lösungen attraktiv, die von einer zentralen Konsole aus Sicherheitstechnologien einheitlich verwalten, Ereignisse effizient priorisieren, Reparaturansätze sowie Fehlerbehebung bieten und echte Attacken von Fehlalarmen trennen.“

Weitere Informationen und Bildmaterial erhalten Sie bei:

CA Computer Associates GmbH
Marienburgstr. 35
64297 Darmstadt
Tel.: 0800 / 3425100
Fax: 06151/949-604
eMail: cainfo.germany@ca.com

Evelyn Angel | Press Germany
Weitere Informationen:
http://www.ca.com

Weitere Berichte zu: Access IDC Identity Security Vulnerability

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Layouterfassung im Flug: Drohne unterstützt bei der Fabrikplanung
19.05.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Intelligente Industrialisierung von Rechenzentren
15.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften