Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software Development Process Optimization Pack jetzt freigegeben

05.11.2004


Delta Software Technology kündigte heute die Freigabe des neuen Software Development Process Optimization Pack an. Das sofort verfügbare Zusatzpaket zur SCOUT² Development Platform von Delta bietet eine Reihe von Funktionen für Entwicklungsleiter und Projektmanager, die das Management von Software-Entwicklungsprozessen in komplexen, heterogenen Systemumgebungen wesentlich vereinfachen.


Jeder Manager kennt das: Aufgaben, die nicht termingerecht erledigt werden, stören die Dynamik eines Projekts. Kleine Störungen können ein gesamtes Projekt gefährden und immense Auswirkungen auf andere Projekte haben.

Delta Software Technology (Delta), führender Anbieter von Werkzeugen für die integrative Software-Entwicklung in Multi-Plattform-Umgebungen, löst mit der SCOUT² Development Platform die speziellen Probleme der Software-Entwicklung in komplexen, heterogenen Umgebungen. Im Mittelpunkt des jetzt verfügbaren Software Development Process Optimization Pack, das als Zusatz zur SCOUT² Development Platform erhältlich ist, steht die Arbeit von Entwicklungsleitern und Projektmanagern. Die Funktionen des neuen Pakets ermöglichen eine bessere Kontrolle, zuverlässigere Planung, schnelleres Erkennen von Störungen und tragen so zu kürzeren Projektlaufzeiten und besserer Koordination der Projekte bei.


"SCOUT² bietet mit seiner Fokussierung auf den logischen Projektkontext die ideale Sicht für die tägliche Entwicklungsarbeit. Die Praxis bei unseren Kunden hat gezeigt, dass Entwicklungsleiter und Projektmanager darüber hinaus Informationen auf einer höheren Ebene brauchen, um ihre Projekte sicherer und mit geringeren Kosten realisieren zu können." berichtet Norbert Nigg, Geschäftsführer der Saxos Informatik AG, Deltas Vertriebspartner in der Schweiz und Liechtenstein.

Jeder Entwicklungsleiter und Projektmanager weiß aus eigener praktischer Erfahrung, wie zeitraubend und kostspielig es ist, den Überblick über die Vielzahl der Software-Komponenten und Entwicklungsaktivitäten zu behalten - erst recht, wenn diese Informationen projektübergreifend benötigt werden. Die notwendigen Informationen müssen trotz des sehr dynamischen Umfelds immer absolut präzise und aktuell sein. Es gilt nicht nur projektintern die Entwicklungsprozesse zu steuern und aufeinander abzustimmen - viel wichtiger ist die rechtzeitige Erkennung und Beseitigung von Störungen und Risiken.

Genau diese Anforderungen erfüllt Delta mit dem neuen Software Development Process Optimization Pack für SCOUT² Development Platform. Ziel ist die Verbesserung der Qualität und Effizienz der Software-Entwicklungsprozesse. Voraussetzung dazu sind im Sinne der IT-Governance Steuerungsmechanismen und Informationen, die eine bessere Kontrolle, höhere Zuverlässigkeit und exakte Planung ermöglichen.

Das Software Development Process Optimization Pack für SCOUT² bietet Entwicklungsleitern und Projektmanagern zu jeder Zeit eine genaue Übersicht über den Status der Komponenten und der Entwicklungsaktivitäten (Prozesse) - übergreifend über alle Projekte, Benutzer und Umgebungen. Exakte und zuverlässige Informationen über das, was in den Projekten wirklich passiert, sorgen für Planungssicherheit und reduzieren Ausfallzeiten. Umfassende Analysen und Berichte über Wechselbeziehungen zwischen Projekten und über projektinterne und projektübergreifende Abhängigkeiten von Komponenten und Entwicklungsprozessen reduzieren die Komplexität der Projekte und sichern den reibungslosen Ablauf.

Durch automatische "Process Assertions" lassen sich selbst kleine Störungen im Projektablauf frühzeitig erkennen und beheben, bevor sich diese Überraschungen auf das Budget und den Zeitplan des Projekts auswirken können.

Automatisierte Prozessabläufe sichern die konsistente und termingerechte Durchführung von Entwicklungsarbeiten. Nichts wird vergessen und die richtige Reihenfolge wird immer eingehalten. Entwicklungsprozesse können flexibel auf die am besten geeigneten Plattformen verteilt werden. Die Resultate werden anschließend automatisch wieder in den Projektkontext integriert. Die begrenzten Ressourcen können so wesentlich besser genutzt werden.

Das Software Development Process Optimization Pack ist eine optionale Erweiterung für SCOUT² Enterprise Edition Release 4.0 und ab sofort verfügbar.

Über SCOUT² Development Platform
SCOUT² beendet den "Kampf gegen die Infrastruktur". Die flexible, erweiterbare Entwicklungsplattform bietet eine einheitliche, nahtlos integrierte, plattformunabhängige Sicht auf das heterogene Portfolio plattformspezifischer Entwicklungs-, Test- und Deploymentsysteme und -technologien des Unternehmens.

SCOUT² ist das ideale Werkzeug für Entwicklungsteams, die Entwicklung, Integration und Support für eine Vielzahl unterschiedlicher Plattformen, Technologien, benutzerspezifischer und Standard-Anwendungslösungen unter einen Hut bringen müssen.

SCOUT² läuft auf Microsoft Windows und integriert alle Werkzeuge für das gesamte Life-Cycle-Management. Es unterstützt alle gängigen Entwicklungs-, Deployment- und Host-Plattformen, Conectivity-Produkte und CCM-Systeme. Die Architektur unterstützt in-house-, out-sourcing und off-shore-Entwicklung. SCOUT² ist leicht einsetzbar und beliebig skalierbar. Es eignet sich besonders für große Projekte in Multi-Plattform-Umgebungen.

Über Delta Software Technology
Delta Software Technology (Delta) stellt die weltweit führende Produktfamilie generativer Softwarewerkzeuge her. Diese vervielfachen den Return On Existing Investment (ROEI) der einzigartigen und wertvollen Anwendungen. Deltas Produktfamilie hilft, von existierenden Anwendungen zu profitieren, sie zu pflegen, sie zu erneuern und sie zu erweitern.

SCORE Adaptive Bridges ist der schnellste und einfachste Weg erfolgsentscheidende Legacy-Funktionen für Enterprise Portal-Projekte zu nutzen. SCOUT² stoppt den Kampf gegen die Infrastruktur. Anwendungen können einfach und kostengünstig gepflegt werden. SCORE Transformation Suite befreit wertvolle Legacy-Anwendungen von alten Implementationstechnologien und Verteilungsplattformen.

ADSplus vergrößert den Wert bestehender Anwendungen durch Erweiterung mit neuer Funktionalität unter Nutzung bestehender Technologien und Plattformen.

Delta verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Erstellung von Entwicklungs- und Integrationstechnologie für Enterprise-Class-Applikationen mit mehr als 750 Installationen. Delta ist ein deutsches Privatunternehmen mit Partnern überall in Europa.

Delta, SCORE, ObjectBridge, Amelio und das Delta Software Technology Logo sind registrierte Warenzeichen, und SCORE Adaptive Bridges, Model Driven Legacy Integration, Integration in Motion, SCORE Integration Suite, SCORE Transformation Suite, SCOUT², ADSplus, Delta/ADS, Delta/DBI, ANGIE, HyperSenses und Active Intent sind Warenzeichen der Delta Software Technology GmbH in Deutschland und/oder anderen Ländern. Alle anderen eingetragenen Warenzeichen, Warenzeichen, Handelsnamen oder Dienstleistungsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Bianca von Cieminski | Delta Software Technology GmbH
Weitere Informationen:
http://www.d-s-t-g.com
http://www.d-s-t-g.com/SCOUT2

Weitere Berichte zu: Development Optimization Platform Process SCORE Warenzeichen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Europäisches Konsortium baut effizientestes Rechenzentrum der Welt
22.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Geheime Datensammler auf dem Smartphone enttarnen
21.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterien als Schrittmacher des Darms

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

22.11.2017 | Geowissenschaften