Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software Development Process Optimization Pack jetzt freigegeben

05.11.2004


Delta Software Technology kündigte heute die Freigabe des neuen Software Development Process Optimization Pack an. Das sofort verfügbare Zusatzpaket zur SCOUT² Development Platform von Delta bietet eine Reihe von Funktionen für Entwicklungsleiter und Projektmanager, die das Management von Software-Entwicklungsprozessen in komplexen, heterogenen Systemumgebungen wesentlich vereinfachen.


Jeder Manager kennt das: Aufgaben, die nicht termingerecht erledigt werden, stören die Dynamik eines Projekts. Kleine Störungen können ein gesamtes Projekt gefährden und immense Auswirkungen auf andere Projekte haben.

Delta Software Technology (Delta), führender Anbieter von Werkzeugen für die integrative Software-Entwicklung in Multi-Plattform-Umgebungen, löst mit der SCOUT² Development Platform die speziellen Probleme der Software-Entwicklung in komplexen, heterogenen Umgebungen. Im Mittelpunkt des jetzt verfügbaren Software Development Process Optimization Pack, das als Zusatz zur SCOUT² Development Platform erhältlich ist, steht die Arbeit von Entwicklungsleitern und Projektmanagern. Die Funktionen des neuen Pakets ermöglichen eine bessere Kontrolle, zuverlässigere Planung, schnelleres Erkennen von Störungen und tragen so zu kürzeren Projektlaufzeiten und besserer Koordination der Projekte bei.


"SCOUT² bietet mit seiner Fokussierung auf den logischen Projektkontext die ideale Sicht für die tägliche Entwicklungsarbeit. Die Praxis bei unseren Kunden hat gezeigt, dass Entwicklungsleiter und Projektmanager darüber hinaus Informationen auf einer höheren Ebene brauchen, um ihre Projekte sicherer und mit geringeren Kosten realisieren zu können." berichtet Norbert Nigg, Geschäftsführer der Saxos Informatik AG, Deltas Vertriebspartner in der Schweiz und Liechtenstein.

Jeder Entwicklungsleiter und Projektmanager weiß aus eigener praktischer Erfahrung, wie zeitraubend und kostspielig es ist, den Überblick über die Vielzahl der Software-Komponenten und Entwicklungsaktivitäten zu behalten - erst recht, wenn diese Informationen projektübergreifend benötigt werden. Die notwendigen Informationen müssen trotz des sehr dynamischen Umfelds immer absolut präzise und aktuell sein. Es gilt nicht nur projektintern die Entwicklungsprozesse zu steuern und aufeinander abzustimmen - viel wichtiger ist die rechtzeitige Erkennung und Beseitigung von Störungen und Risiken.

Genau diese Anforderungen erfüllt Delta mit dem neuen Software Development Process Optimization Pack für SCOUT² Development Platform. Ziel ist die Verbesserung der Qualität und Effizienz der Software-Entwicklungsprozesse. Voraussetzung dazu sind im Sinne der IT-Governance Steuerungsmechanismen und Informationen, die eine bessere Kontrolle, höhere Zuverlässigkeit und exakte Planung ermöglichen.

Das Software Development Process Optimization Pack für SCOUT² bietet Entwicklungsleitern und Projektmanagern zu jeder Zeit eine genaue Übersicht über den Status der Komponenten und der Entwicklungsaktivitäten (Prozesse) - übergreifend über alle Projekte, Benutzer und Umgebungen. Exakte und zuverlässige Informationen über das, was in den Projekten wirklich passiert, sorgen für Planungssicherheit und reduzieren Ausfallzeiten. Umfassende Analysen und Berichte über Wechselbeziehungen zwischen Projekten und über projektinterne und projektübergreifende Abhängigkeiten von Komponenten und Entwicklungsprozessen reduzieren die Komplexität der Projekte und sichern den reibungslosen Ablauf.

Durch automatische "Process Assertions" lassen sich selbst kleine Störungen im Projektablauf frühzeitig erkennen und beheben, bevor sich diese Überraschungen auf das Budget und den Zeitplan des Projekts auswirken können.

Automatisierte Prozessabläufe sichern die konsistente und termingerechte Durchführung von Entwicklungsarbeiten. Nichts wird vergessen und die richtige Reihenfolge wird immer eingehalten. Entwicklungsprozesse können flexibel auf die am besten geeigneten Plattformen verteilt werden. Die Resultate werden anschließend automatisch wieder in den Projektkontext integriert. Die begrenzten Ressourcen können so wesentlich besser genutzt werden.

Das Software Development Process Optimization Pack ist eine optionale Erweiterung für SCOUT² Enterprise Edition Release 4.0 und ab sofort verfügbar.

Über SCOUT² Development Platform
SCOUT² beendet den "Kampf gegen die Infrastruktur". Die flexible, erweiterbare Entwicklungsplattform bietet eine einheitliche, nahtlos integrierte, plattformunabhängige Sicht auf das heterogene Portfolio plattformspezifischer Entwicklungs-, Test- und Deploymentsysteme und -technologien des Unternehmens.

SCOUT² ist das ideale Werkzeug für Entwicklungsteams, die Entwicklung, Integration und Support für eine Vielzahl unterschiedlicher Plattformen, Technologien, benutzerspezifischer und Standard-Anwendungslösungen unter einen Hut bringen müssen.

SCOUT² läuft auf Microsoft Windows und integriert alle Werkzeuge für das gesamte Life-Cycle-Management. Es unterstützt alle gängigen Entwicklungs-, Deployment- und Host-Plattformen, Conectivity-Produkte und CCM-Systeme. Die Architektur unterstützt in-house-, out-sourcing und off-shore-Entwicklung. SCOUT² ist leicht einsetzbar und beliebig skalierbar. Es eignet sich besonders für große Projekte in Multi-Plattform-Umgebungen.

Über Delta Software Technology
Delta Software Technology (Delta) stellt die weltweit führende Produktfamilie generativer Softwarewerkzeuge her. Diese vervielfachen den Return On Existing Investment (ROEI) der einzigartigen und wertvollen Anwendungen. Deltas Produktfamilie hilft, von existierenden Anwendungen zu profitieren, sie zu pflegen, sie zu erneuern und sie zu erweitern.

SCORE Adaptive Bridges ist der schnellste und einfachste Weg erfolgsentscheidende Legacy-Funktionen für Enterprise Portal-Projekte zu nutzen. SCOUT² stoppt den Kampf gegen die Infrastruktur. Anwendungen können einfach und kostengünstig gepflegt werden. SCORE Transformation Suite befreit wertvolle Legacy-Anwendungen von alten Implementationstechnologien und Verteilungsplattformen.

ADSplus vergrößert den Wert bestehender Anwendungen durch Erweiterung mit neuer Funktionalität unter Nutzung bestehender Technologien und Plattformen.

Delta verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Erstellung von Entwicklungs- und Integrationstechnologie für Enterprise-Class-Applikationen mit mehr als 750 Installationen. Delta ist ein deutsches Privatunternehmen mit Partnern überall in Europa.

Delta, SCORE, ObjectBridge, Amelio und das Delta Software Technology Logo sind registrierte Warenzeichen, und SCORE Adaptive Bridges, Model Driven Legacy Integration, Integration in Motion, SCORE Integration Suite, SCORE Transformation Suite, SCOUT², ADSplus, Delta/ADS, Delta/DBI, ANGIE, HyperSenses und Active Intent sind Warenzeichen der Delta Software Technology GmbH in Deutschland und/oder anderen Ländern. Alle anderen eingetragenen Warenzeichen, Warenzeichen, Handelsnamen oder Dienstleistungsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Bianca von Cieminski | Delta Software Technology GmbH
Weitere Informationen:
http://www.d-s-t-g.com
http://www.d-s-t-g.com/SCOUT2

Weitere Berichte zu: Development Optimization Platform Process SCORE Warenzeichen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Layouterfassung im Flug: Drohne unterstützt bei der Fabrikplanung
19.05.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Intelligente Industrialisierung von Rechenzentren
15.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften