Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit E-Learning nie mehr auf der Suche nach einem Wort

03.05.2004


Ein innovativer in 13 Sprachen erhältlicher Web-Thesaurus mit einem Verzeichnis von Bildungsmaterialien zur Nutzung durch europäische akademische Institutionen und Einrichtungen.



Im Rahmen eines neuen durch die EU finanzierten Projekts wird ein vielversprechendes mehrsprachiges Tool zur schnellen Suche von Bildungsmaterialien entwickelt, das die Arbeit von öffentlichen und privaten Einrichtungen, Bildungsbehörden, Schul- und Universitätsbibliotheken sowie Forschungs- oder Kulturzentren vereinfachen soll.



Der ETB-Thesaurus (European Treasury Browser) stellt in erster Linie Lern-/Lehrmaterialien sowohl auf traditionellen als auch elektronischem Weg zur Verfügung, hat aber auch eine Vielzahl von weiteren nützlichen Funktionen. Dazu gehören Lehrmethoden und -techniken, Beratung und Bewertung, Umgang mit verwaltungstechnischen Problemen sowie die Schaffung einer psychologisch kognitiven Bildungsumwelt.

Der Nutzer kann den ETB online durchsuchen und erhält Ergebnisse in allen Standardformaten (ungeordnet, systematisch, strukturiert, alphabetisch) und in Sprachen wie Niederländisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Ungarisch, Italienisch, Spanisch, Schwedisch, Finnisch, Dänisch, Grieschisch, Hebräisch und demnächst auch Polnisch. Außerdem kann der Thesaurus an eine Ressourcendatenbank und ein ETB-Magazin angekoppelt werden. Durch die auf Metadaten basierende Struktur können Informationen auch zwischen den verschiedenen europäischen Bildungsquellen ausgetauscht werden, die eigene Registrierungssysteme und Dokumentationssprachen haben. Der ETB verwendet dann seine Deskriptoren, um die Deskriptoren der entsprechenden Bildungsquellen mit Hilfe ihrer Klassifikations- und Thesaurussysteme anzupassen.

Der ETB-Thesaurus hat gegenüber anderen ähnlichen Technologien den entscheidenen Vorteil, dass er durch seine nutzerfreundliche Struktur auch von unerfahrenen Nutzern bedient werden kann. Die Technologie kann besonders für die Verfasser von Registern nützlich sein, die bei pädogischen Dokumentationsdienstleistern oder in Verlagen und Bibliotheken arbeiten, eignet sich aber auch hervorragend für Schüler, Lehrer, Verwaltungsbeamte, Wissenschaftler und Entscheidungsträger, die an Online-Bildungsmaterialien interessiert sind.

Das europäische Projekt CELEBRATE on learning object und das lateinamerikanische Bildungsquellen umfassende Alis-Projekt haben bereits ihr Interesse am ETB-Thesaurus bekundet.

Kontaktangaben

Dr. Marisa Trigari
INDIRE - Firenze
Head of Department
Via Buonarroti, 10
50122 Firenze, ITALY
Tel: +39-055-2380-365, Fax: -518
Email: trigari@indire.it

Dr. Marisa Trigari | ctm
Weitere Informationen:
http://www.en.eun.org/eun.org2/eun/en/etb/content.cfm?lang=en&ov=7 208
http://www.indire.it

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intelligente Videoüberwachung für mehr Privatsphäre und Datenschutz
16.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips
16.01.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction

17.01.2018 | Förderungen Preise