Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tool für beste Suchergebnisse

09.07.2003


Je größer die Menge der im Online-Zugriff verfügbaren Informationen wird, desto schwieriger gestaltet sich die Suche nach einer ganz bestimmten Information. Eine neue Hilfsfunktion trägt zur Entschärfung dieses Problems bei: Sie liefert Suchergebnisse mit einem deutlich besseren Verhältnis zwischen Quantität und Qualität.



Die Informationsressourcen im weltumspannenden Internet sind eine enorme Hilfe für die Durchführung von Recherchen. Allerdings ist die Fülle dieser Informationen so gewaltig, dass man immer wieder Schwierigkeiten hat, genau die benötigten Informationen zu finden. Diese Diskrepanz zwischen Quantität und Qualität der Suchergebnisse ist nur allzu bekannt: Entweder bekommt man sehr viele Ergebnisse, die nur wenig mit dem gewünschten Ergebnis zu tun haben, oder deutlich weniger Ergebnisse, die dafür stark mit den vorgegebenen Suchbegriffen korreliert sind.



Als Ontologien bezeichnet man in der Informationstechnik textbasierte Beschreibungen von Konzepten, die von Suchmaschinen für die Suche nach aussagefähigen Ergebnissen genutzt werden können. Forscher am Österreichischen Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz (OeFAI) haben jetzt eine Reihe von Hilfsfunktionen ausgewertet, die zur Ableitung von Ontologien für die Suche nach Begriffen dienen.

Bei diesem Vergleich erwies sich eine Begriffssuchfunktion als besonders nützlich, die dem Benutzer ein komfortables Spezifizieren des Verhältnisses zwischen der Menge (d.h. Quantität) und der Präzision (d.h. der Qualität) der gefundenen Daten gestattet. Diese Funktion, die auch bei Tests mit realen Daten überzeugende Leistungen zeigte, wurde inzwischen von Experten auf diesem Gebiet validiert.

Dieses Ergebnis kann in praktisch allen Disziplinen angewandt werden, eignet sich aber vor allem für solche Bereiche, in denen mit umfangreichen und hoch entwickelten Terminologien umgegangen wird. Typische Beispiele dafür sind die Biologie und Medizin. Das Tool kann zum Entwickeln von Einzeldokumenten (z.B. wissenschaftlichen Veröffentlichungen), aber auch von Dokumentensammlungen eingesetzt werden. Besonders wertvoll dürfte es auch für Anwender sein, die neue Ontologien entwickeln oder vorhandene Ontologien überarbeiten. Das OeFAI betreibt die Weiterentwicklung dieses Konzepts und arbeitet gleichzeitig an der Behebung einiger noch vorhandener Leistungsdefizite.

Kontakt:

Oesterreichische Studiengesellschaft fuer Kybernetik (OeFAI)
Schottengasse 3
1010 Wien, Austria
Alexander Seewald, Senior Researcher
Tel: +43-1-533611218
Fax: +43-1-533611277
Email: alex@oefai.at

| ctm
Weitere Informationen:
http://www.oefai.at/cgi-bin/tr-online?number+2002-34

Weitere Berichte zu: Hilfsfunktion Quantität Suchergebnis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten