Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5 Mio. Euro Startfinanzierung für die neu gegründete FIT-Gruppe Wirtschaftsinformatik

18.01.2011
Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT geleitet von Professor Dr. Matthias Jarke erhält 5 Mio. Euro Zuschuss aus dem Programm "Aufbruch Bayern" für den Aufbau einer Projektgruppe Wirtschaftsinformatik an der Universität Augsburg.

Die neue Projektgruppe koordiniert Professor Dr. Hans Ulrich Buhl, wiss. Leiter des Augsburger Kernkompetenzzentrums Finanz- & Informationsmanagement (FIM). Ziel der Kooperation ist es, durch spezielle mathematische Werkzeuge betriebliche Entscheidungsprobleme IT-gestützt und finanzwirtschaftlich fundiert zu lösen.

Seit Jahren unterstützt das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT verschiedene Bundesministerien durch Modellrechnungen und Expertisen zu Themen wie Einkommenssteuerwirkungen von Gesetzesvorhaben, Bafög-Prognosen, Auswirkungsanalyse von Rentenreformen oder neuen Erwerbsbiographien. Durch die Vernetzung mit dem Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement (FIM), unter der wiss. Leitung von Professor Buhl werden die Kompetenzen des Fraunhofer FIT um Aspekte des informatikgestützten Finanzmanagements und des finanziellen Risikomanagements erweitert. Ein entsprechender Kooperationsvertrag zwischen der Universität Augsburg und der Fraunhofer-Gesellschaft wurde bereits unterzeichnet.

"Mit den 5 Mio. Euro aus dem Programm 'Aufbruch Bayern' können wir unsere praxisorientierte Forschung weiter verstärken, um einen forcierten Beitrag zur Stärkung Bayerisch-Schwabens als 'Modellregion Ressourceneffizienz' zu leisten", so Professor Buhl.

Ziel der Projektgruppe ist die Auftragsforschung mit Partnern aus der Wirtschaft im Bereich des Finance, Operations & Information Management, sowie die gemeinsame Vorlauf- und Auftragsforschung zwischen der Projektgruppe, dem Kernkompetenzzentrum FIM und Aktionsfeldern des Fraunhofer FIT. Integriert werden sollen auch die informatisch und soziotechnisch geprägten Lösungen des Fraunhofer FIT. Hier besitzt das Institut auf den Gebieten schwach strukturierte kooperative Prozesse in Teilbereichen der Chemie- und Kunststofftechnik sowie im zivilen organisationsübergreifenden Notfallmanagement (Feuerwehr-Großschadensfälle, Erdbebenschäden, Schutz von Energienetzen) bereits ein hohes Kundenvertrauen.

"Die Kooperation fügt nun den wichtigen Aspekt des informatikgestützten Finanzmanagements und des finanziellen Risikomanagements hinzu", so Professor Jarke, Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT. "Es ist für das Institut etwas ganz Besonderes, mit Herrn Professor Buhl einen der renommiertesten deutschen Finanzwirtschaftsinformatiker in seinen Reihen zu wissen."

Die Fraunhofer-Projektgruppe Wirtschaftsinformatik wird im Neubau auf dem Campus der Universität Augsburg untergebracht sein, für den das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie 2009 4 Mio. Euro bewilligt hatte. Einzugstermin ist voraussichtlich im Spätsommer 2011.

Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips
16.01.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Wie risikoreich sind autonome Systeme im Automobilsektor?
16.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie