Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UV-Strahlung ungewöhnlich hoch für die Jahreszeit

13.04.2011
Institut für Meteorologie und Klimatologie misst erhöhte Werte wegen dünner Ozonschicht

Obwohl die warme Jahreszeit gerade erst beginnt, kann die besonders intensive UV-Strahlung im Moment bei empfindlichen Menschen in weniger als einer Stunde zu einem Sonnenbrand führen.

Die Strahlung ist zurzeit deutlich stärker als im Frühling üblich. Das belegen jetzt die Ergebnisse spektraler Messungen der ultravioletten Strahlung am Institut für Meteorologie und Klimatologie der Leibniz Universität Hannover.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben in den vergangenen Tagen in Hannover einen UV-Index von bis zu 5 gemessen. Normal für diese Jahreszeit wären Werte um die 4. Das klingt zunächst nicht nach einem dramatisch erhöhten Wert, kann aber bei fehlendem Sonnenschutz schnell zu unangenehmen Überraschungen führen. Das Institut für Meteorologie und Klimatologie an der Fakultät für Mathematik und Physik verfügt über die Technik zur sehr genauen Messung von UV-Strahlung.

Im Hochsommer werden in Norddeutschland UV-Strahlungswerte bis 9 erreicht. Maximalwerte, die auf der Erde auftreten können, liegen bei 23. Ein gewisses Maß an UV-Exposition ist wegen einer ausreichenden Versorgung mit Vitamin D sehr wichtig für die Gesundheit. Trotzdem raten die Experten raten dazu, im Moment besonders vorsichtig zu sein und auf guten Sonnenschutz zu achten, da am Ende des Winters die Haut noch über wenig Eigenschutz verfügt. Anders als vielleicht erwartet, tritt die höchste UV-Strahlung eher bei leichter Bewölkung als bei wolkenlosem Himmel auf.

Die erhöhte UV-Strahlung scheint auf die Zerstörung der Ozonschicht über der Arktis zurückzuführen zu sein. Ozonsondierungsstationen rund um die Arktis und Subarktis haben einen Rückgang der Schicht bis Ende März um etwa 40 Prozent gemessen. Bislang lag der höchste Wert bei 30 Prozent im Laufe eines Winters. In Fachkreisen wurde bereits mit einem verstärkten Rückgang gerechnet, weil der Winter in der Stratosphäre – 15 bis 50 Kilometer über der Erdoberfläche - sehr kalt war. Wenn die Luft so kalt wird, können die Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) ihr zerstörerisches Werk in der Stratosphäre beginnen. Dadurch wird die Ozonschicht dünner und kann immer weniger schädliche UV-Strahlung aus dem Sonnenlicht filtern. „In diesem Jahr haben sich die ozonarmen Schichten bis weit nach Süden ausgedehnt“, berichtet Prof. Gunther Seckmeyer, Geschäftsführender Leiter des Instituts für Meteorologie und Klimatologie der Leibniz Universität. Die Ergebnisse der vergangenen Tage in Hannover bestätigen entsprechende Prognosen des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung. Jahreszeitlich bedingt wird die UV-Strahlung in den nächsten Wochen voraussichtlich noch zunehmen.

Nähere Informationen zur Arbeit des Instituts sowie zum UV-Index unter:
http://radiation.uni-hannover.de (englischsprachig)
http://www.bfs.de/de/uv/uv2/uv_messnetz/uvi/FAQ_UV_Index.html
http://www.unep.org/PDF/Solar_Index_Guide.pdf (englischsprachig)

Jessica Lumme | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas
20.04.2018 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Von GeoFlow zu AtmoFlow
20.04.2018 | Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics