Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GRACE-satelliten erfolgreich in der Umlaufbahn

18.03.2002




Tom und Jerry unterwegs zur Mission "Earth System Science Pathfinder"

GFZ Potsdam, 17. 03. 2002, 11:55 Uhr -- Mit eintätiger Verspätung startete das Satellitenpaar GRACE Sonntag pünktlich um 10:21 MEZ vom russischen Startort Plesetsk zu seiner geowissenschaftlichen Raumfahrtmission. Ein Starkwindband in 10 Kilometern Höhe über einem Tiefausläufer hatte gestern den Start verhindert. Die Tandem-Satelliten "Tom und Jerry" der GRACE-Mission werden die Erde fünf Jahre lang umfliegen. Die GRACE-Mission (Gravity Recovery and Climate Experiment) ist die erste im Rahmen des NASA- Earth System Science Pathfinder-Programmes .
Um 11:48 MEZ wurde die erfolgreiche Trennung der beiden Satelliten über der deutschen Station Weilheim beobachtet.

... mehr zu:
»GFZ »GRACE »Satellit »Umlaufbahn

Prof. Rolf Emmermann, der Vorstandsvorsitzende des GFZ Potsdam, zeigte sich über den erfolgreichen Beginn der Mission erleichtert: "Zum Verständnis des Gesamtsystems Erde ist das Zusammenspiel von globalen Beobachtungsdaten und bodengestützten Messungen notwendig. Satellitendaten in der hohen Auflösung, wie wir sie von GRACE erwarten, geben uns einen tieferen Einblick in die zeitlich-räumlichen Prozesse des Sytems Erde und liefern wichtige Klima- und Umweltdaten. Wir sind zuversichtlich, dass nach dem erfolgreichen Start auch der operationelle Betrieb des Satelliten nach Plan aufgenommen werden kann".
Die wissenschaftliche Datenauswertung erfolgt durch das GeoForschungsZentrum (GFZ) in Potsdam und das Center for Space Research (CSR) an der Texas University in Austin. Für die wissenschaftliche Leitung des Satellitenprojekts am GFZ Potsdam ist Prof.Christoph Reigber zuständig. Christoph Reigber ist Co-Principal Investigator diesr Mission und leitet zugleich das europäische Wissenschaftlerteam. Die GRACE-Satelliten fliegen in 500 Kilometern Höhe, sind jeweils 490 Kilogramm schwer und brauchen auf ihrer polaren Umlaufbahn etwa 95 Minuten für eine Erdumrundung.
Das Satelliten-Tandem GRACE ist ein Gemeinschaftsprojekt der amerikanischen Weltraumbehörde NASA und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Das DLR-Raumfahrt-Kontrollzentrum ist für den Satellitenbetrieb und Datenempfang verantwortlich. Das Missionsmanagement liegt bei NASA/JPL. Gebaut wurden die beiden Satelliten von der Firma Astrium GmbH in Friedrichshafen. Der Transport in die Erdumlaufbahn wurde von dem deutsch-russischen Unternehmen Eurockot durchgeführt.

Dipl.Met. Franz Ossing | idw

Weitere Berichte zu: GFZ GRACE Satellit Umlaufbahn

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Der Januskopf des südasiatischen Monsuns
15.06.2018 | Max-Planck-Institut für Chemie

nachricht Was das Eis der West-Antarktis vor 10.000 Jahren gerettet hat, wird ihr heute nicht helfen
14.06.2018 | Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics