Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NASA-Shuttle und Satellit untersuchen Athmosphäre

28.01.2003


Wissenschaftler wollen Datensammlung über Ozonschicht




Mit einem neuen Satellit im Orbit und einigen atmosphärischen Experimenten an Bord der Raumfähre Columbia erforscht die US-Weltraumbehörde NASA den Zustand der Erdatmosphäre. Das 85 Mio. Dollar teure Raumschiff SORCE (Solar Radiation and Climate Experiment) soll mit fünf Spezialinstrumenten neue Daten über die Energie der Sonne liefern.



"Wir brauchen unbedingt eine langfristige Untersuchung über die natürliche Variation des Erdklimas", so Gary Rottmann, Forscher am Laboratory for Athmospheric and Space Physics an der University of Colorado. Das sei wichtig, weil nur mit genauerem Zahlenmaterial ein Modell der etwaigen Änderung des Klimas erstellt werden könne. "Das gesamte Klima, von Trockenheit über Ozonänderungen bis hin zu Gesundheitsproblemen der Menschen wie etwa Hautkrebs oder Grauer Star, wird von der Sonne beeinflusst. Daher müssen wir mehr über die Aktivitäten des Planeten Sonne erfahren", so Tom Sparn, Projektmanager von SORCE. Ultraviolette Strahlen in der Erdatmosphäre beeinflussen viele der wichtigsten chemischen Prozesse der Erde. SORCE ist am Samstag an Bord einer Pegasus XL-Rakete über dem Atlantik in den Orbit geschossen worden. Die Rakete wurde zehn Minuten nach dem Start von einem Flügel einer Lockhead L1011-Transportmaschine abgedockt.

Die Astronauten der Raumfähre Columbia, die seit 16. Januar im All ist, untersuchen mit einem neuartigen Messgerät die natürliche Produktion und Zerstörung von Ozon. Ziel ist es bis zum 31. Januar den Zustand der Ozonschicht, ein so genanntes "Ozone Mapping", der Erde zu erforschen. Die Instrumente sollen auch erklärbar machen, welche Einflüsse der Ozonbelastung von Menschenhand stammen und welche zu den natürlichen Abläufen im All zählen. Mit Hilfe von Ultraviolett- und Infrarot-Kameras werden die Forscher kleine Staubpartikel und deren Auswirkungen auf das Weltklima, zum Beispiel Temperaturen, Niederschläge und andere Umweltfaktoren, untersuchen. Die atmosphärischen Untersuchungen an Bord der Columbia werden während des Fluges durchgeführt.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.nasa.gov
http://www.gsfc.nasa.gov

Weitere Berichte zu: Columbia NASA-Shuttle Raumfähre Satellit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas
20.04.2018 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Von GeoFlow zu AtmoFlow
20.04.2018 | Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics